Vor Kurzem haben wir darüber berichtet, dass Apple seine Retail Stores grundlegend verändern möchte. Daraufhin ging ein lauter Schrei durch die Apple-Welt, als von Entlassungen und anderen Öffnungszeiten die Rede war. Grund für die Umstellung der Retail Stores soll der neue Chef dieses Bereichs von Apple, John Browett, gewesen sein. Dieser hat versucht sein eigenes Konzept auf die Apple Stores anzuwenden. Anscheinend hat genau dieser Fakt viele Fans und Apple selbst etwas „schockiert“.

Alle Änderungen aufgehoben!
Apple hat aber sehr schnell reagiert und alle Veränderungen von John wieder aufgehoben und rückgängig gemacht. Dies teilte heute eine Pressesprecherin von Apple mit. Man sei sehr bemüht die Mitarbeiter in den Stores zufriedenzustellen, da dies einer der wichtigsten Bereiche von Apple sei. Man habe den Fehler erkannt und sofort behoben. Welche Konsequenzen für Browett entstehen, ist noch nicht klar. Klar ist, dass Apple keine normale Retail-Kette ist, der man seine „Linie“ aufdrücken kann. Diesen Fakt sollte John mittlerweile begriffen haben.

Findet ihr die Reaktion von Apple gut? Oder soll Apple Browett machen lassen?

TEILEN

5 comments