Apple News Österreich Mac Deutschland China Apple

Apple hat gestern angegeben, dass man für die Erdbebenopfer in China 8 Millionen US-Dollar zu Verfügung stellt, um die sanitäre und humanitäre Versorgung aufrecht zu erhalten und eventuell auch beim Wiederaufbau zu helfen. In vielen Augen mag diese Spende sehr „großzügig“ erscheinen (was sie auch sicherlich ist). Dennoch sehen wir noch einen anderen Punkt, warum Apple diese Spende an die chinesischen Opfer gerichtet hat.

Ruf in China angeschlagen!
Immer wieder versucht die chinesische Regierung den amerikanischen Konzern schlecht dastehen zu lassen und negativ über das Unternehmen zu berichten. Solch ein Spende könnte das öffentliche Bild von Apple positiv beeinflussen und man kann mit einem vergleichsweise geringen Aufwand einen relativ großen Imagewandel herbeirufen. Aus Sicht der Marketingstrategen von Apple war diese Spende sicherlich sehr gut positioniert.

Dennoch wollen wir Apple nicht als „Nutznießer“ dieser Situation darstellen, sondern das Unternehmen erkennt immer wieder sehr guten Chancen, um verursachten Schaden wiedergut zu machen.

TEILEN

6 comments