iphone-6-beats-music

Es ist schwer zu glauben, mit welchen Mitteln Apple angeblich gegen die Konkurrenz vorgeht und wie das Unternehmen seine Vormachtstellung ausnutzt. So soll Apple den Streaming-Anbieter Tidal so weit blockieren, dass man die Prüfung der App so lange hinauszieht, bis man seinen eigenen Dienst auf den Markt bringen kann. Dadurch versucht man potentielle Kunden nicht an die Konkurrenz zu verlieren, auch wenn es nur ein paar Tage mehr sind, die eine App in den App Store benötigt. Aus internen Quellen soll man gehört haben, dass die App noch etwas länger benötigt, bis sie in den App Store kommt und das klingt sehr stark nach künstlicher Verzögerung.

Somit sind dies auch erste Indizien dafür, dass Apple an einem eigene Streaming-Dienst arbeitet und sich somit auch auf die Konkurrenz stürzt. Viele App-Entwickler in diesem Bereich haben es sehr schwer an Apple vorbeizukommen und man nutzt den Prüfprozess sehr gut aus. Betrachtet man diesen Trick von der rechtlichen Seite, bewegt sich Apple noch im legalen Bereich, da die Fristen für die Einreichung und Prüfung von Apps variieren können. Sollten die Gerüchte aber stimmen, finden wir es sehr dreist von Apple, die Konkurrenz auf diesem Weg zu schädigen.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

Ein Kommentar