iwatch-edgar-5

Nachdem es momentan eher ruhig um die berüchtigte iWatch geworden ist, gibt eine Umfrage eines renomierten Analysten wieder Aufwind um die Diskussion rund um das baldige Erscheinen der Uhr. Anscheinend sollen rund 4 Prozent aller iPhone-Besitzer gewillt sein sofort einen iWatch zu kaufen, sollte diese auf dem Markt erscheinen. Umgerechnet wären dies knapp 10 Millionen potentielle Kunden auf die Apple zurückgreifen könnte. Damit würde Apple im ersten Jahr wahrscheinlich mehr Uhren als iPods verkaufen. Somit sehen die Analysten sehr viel Potential in diesem Produkt.

Wo liegt darf der Preis liegen?
Dies hat Piper Jaffray auch in seiner Analyse mit einfließen lassen. Rund 350 USDollar dürfte die Uhr kosten und muss direkt mit dem iPhone verbunden werden können, um Benachrichtigungen oder biometrische Daten zu übermitteln. Somit hat Apple schon einen groben Richtwert, was die Uhr kosten „darf“. Würde Apple den Preis noch weiter nach unten drücken, dürften noch deutlich mehr Kunden bereit sein, eine Uhr mit diesem Funktionsumfang zu kaufen. Es stellen sich somit „nur“ noch die Fragen, mit welchen Features, zu welchem Preis und vor allem wann uns Apple überraschen wird.

TEILEN

9 comments