Apple-VR-Brille-Patent-Cover1

Viele Hersteller haben sich schon im Bereich der virtuellen Realität einen Namen gemacht. Samsung und auch Oculus Rift sind nur einige Hersteller auf diesem Gebiet, die mit Smartphones und/oder kompletten Brillen versuchen eine künstliche Realität zu schaffen. Apple hat sich in diesem Bereich aber noch überhaupt keinen Namen gemacht und ist der Meinung, dass man in diesem Beriech Menschen abgrenzt und dadurch auch keine gute Basis für die Technologie schafft. Aus diesem Grund will Apple eher auf die Technologie der Augmented Reality setzen (die Verbindung zwischen Realität und Technik). Google Glas oder auch Microsoft mit seiner Holo-Lense haben hier schon sehr gut Ansätze und man ist bei Apple der Meinung, dass dies der richtige Weg ist.

Technologie noch nicht soweit
Apple positioniert sich aber sehr genau in diesem Bereich und gibt an, dass die Technologie im Moment noch nicht soweit ist und man dadurch auch noch keine großen Ambitionen hegt, ein Gerät dafür zu entwickeln. Apple habe die Technologie aber im Blick und werde zur passenden Zeit auch in diesen Markt einsteigen und ein Produkt auf den Markt bringen. Wann dies sein wird, ist noch komplett offen und es ist auch noch unklar, in welcher Form Apple hier einen Einstieg plant.

QUELLE9to5mac
TEILEN

2 comments

  • Gutes argument. Ich versteh das sowieso nicht. War in den 80ern und 90ern nicht wirklich gut umgesetzt und dann war es lange still darum. Jetzt sind die dinger kleiner und handlicher, aber setzen zum teil voraus, dass man sein smartphone in die brille clipst. Augmented reality ist aber ein argument. Die verbindung von technik und realität macht das ganze erst spannend.Hab gestern ein video gesehen zum thema virtual reality und pokern. Ist zwar mal net auszuprobieren. Aber es ist und bleibt eine spielerei.