wangfujing_retail_store

Die Analysten der Firma Asymco haben sich nun ein interessantes und zugleich brisantes Ziel für ihre Marktforschung ausgesucht, nämlich die Apple-Retail-Stores. Man hat die Stores schon seit einigen Jahren genauer unter die Lupe genommen, um einen allgemeinen Trend festzuhalten. Laut ersten Auswertungen sind die Besucher der Apple-Stores zwar gestiegen (395 Millionen Besucher) dennoch ist fast kein Wachstum in diesem Bereich zu erkennen. Apple hat im letzten Jahr 21 Stores eröffnet und durch diese Eröffnung auch die Besucherzahlen weiter nach oben treiben können. Betrachtet man aber den Besucherschnitt pro Store ist dieser seit 2010 fast gleich geblieben.

Mehr Stores, gleich viele Besucher
Ganz so eng darf man diesen Fakt auch nicht sehen. Apple erreicht immerhin fast 400 Millionen Menschen im Jahr und kann einen guten Umsatz erwirtschaften. Die Steigerungsraten von ein paar Jahren können jedoch nicht mehr erreicht werden. Vielleicht wird die neue Retail-Chefin von Apple hier etwas frischen Wind in das Unternehmen bringen. Eine Steigerung der Besucherzahlen ist sicherlich eine der Kernaufgaben von Angela Ahrendts.

TEILEN

3 comments

  • Naja, sagen wir es mal so: es würde mich auch wundern, wenn Apple-Kunden - im Gegensatz zu allen anderen Kunden - hauptsächlich in Geschäfte gehen würden, wenn man alles ganz leicht und schnell im Internet bestellen kann. Hab am 1. November mein Air direkt bei Apple bestellt (Gratisversand per DHL Express) und morgen oder übermorgen soll es ankommen. Wozu also in einen Apple-Store oder zu einem Premium Reseller gehen?^^