iPhone 6

Wir haben bereits gestern darüber berichtet, dass bei den Vorbestellungen der neuen iPhones die Lieferzeiten innerhalb weniger Stunden auf 3 bis 4 Wochen angestiegen sind. Es ist der Eindruck entstanden, dass das iPhone 6 und iPhone 6 Plus ziemlich gefragt sind. Dieser Eindruck wurde in der Nacht auf heute auch seitens Apple bestätigt. Der Technik-Bog Re/code hat bei Apple nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

“Response to iPhone 6 and iPhone 6 Plus has been incredible with a record number of preorders overnight,” Apple told Re/code.

Aber nicht nur Apple spricht von einem Rekord an Vorbestellungen, auch amerikanische Mobilfunkbetreiber berichten über eine sehr hohe Nachfrage. AT&T spricht von der größten Nachfrage seit 2 Jahren. Bei T-Mobile ist sogar das Bestell-System zusammengebrochen, weshalb man sich genötigt sah, wieder zu Stift und Papier zu greifen. Apple ist also auf dem besten Weg wieder eine Rekordzahl am ersten Verkaufswochenende einzufahren. Zur Erinnerung: Letztes Jahr hat Apple am ersten Verkaufswochenende des iPhone 5S und 5C 9 Mio. Stück verkauft.

 

QUELLE9to5mac
TEILEN

13 comments

  • Zeiten ändern sich. Früher war eigentlich nur Apple, der hochwertige Smartphones raus gebracht hat. Jetzt macht es jeder, außer Samsung, bis jetzt. Sehr gute Handys gibt es schon für ca 300 €. Bei Apple kosten sie das zwei- bis dreifache. Apple hinkt mit dem Speicher hinterher, in allen Produkten. Wenn man mehr will, kommt ein immenser Aufpreis. Jedes aktuelle Handy kann mit 128GB Karten aufgestockt werden. Wenn es 64GB intern hat, sind das ca 190GB. Jetzt schon. Oder schon seit Anfang des Jahres. Bald können größere Speicherkarten. Bis zu 2TB kann das Lag G3 schon lesen. Fehlen nur noch die Karten. Die größten Konzerne sterben irgendwann mal.
  • Wenn ich das schon lese: "...kann Apple einpacken. Falls sie keinen Speicherkartenslot raus bringen." Jaaa Apple sollte sofort den Verkauf stoppen. Denn keiner wird je wieder ein Iphone kaufen, da der tolle billig Kartenslot fehlt... Da muss es ja an ein Wunder grenzen das Apple über 500 Mio. Geräte ohne Speicherkartenslot verkaufen konnte.
  • Da kann genauso viel kaputt gehen, wie bei der SIM Karte. Man macht die Speicherkarte rein und nie wieder raus. Selbst wenn man die öfters raus macht, ich hatte schon mehrere Handys, bei denen das ohne Probleme funktioniert hat und immer noch funktioniert. Habe jetzt ein aktuelles, 128GB Karte drin, kein Problem. Obwohl das nicht die schnellste ist, merke ich null Verzögerung beim anschauen. Wenn man was drauf macht, gewinnt man natürlich keinen Blumentopf. Ist mir aber egal.
  • Wie will Apple die Konkurrenz treffen, wenn sie anstatt mit 16, mit 32GB anfangen ? Bei der Konkurrenz kaufst du dir die 16GB Version und machst dir eine Speicherkarte rein. Da hat Apple null Chancen. Wenn die Konkurrenz 128GB rein macht und bringt grössere Speicherkarten raus, kann Apple einpacken. Falls sie keinen Speicherkartenslot raus bringen.
  • Warum 16 geblieben ist und 32 verschwunden ist verstehe ich nicht. Da hat Apple einen Fehler gemacht. Da hätten sie die Konkurrenz sehr treffen können. Beim aussehen hätte ich mir auch mehr erwartet. Es ist zwar schön aber jetzt auch nicht so der wow Effekt.
  • wieso sich auf ein system beschränken? ich verwende ein iphone zum telefonieren, ein galaxy nexus 7 tab (weil es unschlagbar günstig ist) mein stand pc hat windows 8 (funktioniert perfekt) weil ich für fotobearbeitung leistung brauche und da ist ein MS system noch immer billiger und mein notebook ist ein mac air weil das gewicht und das touchpad einfach hammer sind. pauschal aussagen, android oder MS ist scheisse kann ich nicht verstehen. und das alles unter apple so super läuft kann man auch mit gutem gewissen nicht sagen. mein air hat genauso software probleme wie mein windows pc.
  • Ganz allgemein glaube ich, dass viele nicht den Unterschied zwischen Features und Lösungen verstehen. Frag mal wieviele Androiden NFC Jemals benutzt haben - Apple bietet eine Lösung für das Payment an und benötigt dazu - deswegen NFC, oder ich erwarte mir die Performance und komme mit 1gb ram aus. Mich interessieren Features nicht , ich will nur dass es möglichst gut funktioniert und das bietet mir Apple rundum, privat kein Windows und Android mehr und was ich mir Stunden an rumgepriemel spare ist unbezahlbar
  • Da muss ich Somaro recht geben. Nur darf man nicht alle "Droiden" in einen Topf werfen (wenn du jetzt damit die User meinst). Die Mehrheit der Android-User - genauso wie die Mehrheit der Apple-User - hat nichts gegen das Betriebssystem oder die Geräte der Konkurrenz. Jeder, der mit seinem Gerät zufrieden ist und - überspitzt gesagt - sein Leben, seine Persönlichkeit oder sein Selbstbewusstsein nicht von einem technischen Gerät abhängig macht, nörgelt nicht andauernd in diversen Blogs, Foren oder Videoplattformen über das iPhone oder vice versa über Android-Phones. Sachliche Diskussionen oder kleine, harmlose Sticheleien, ja. Aber Benutzer des anderen Systems persönlich beleidigen tun nur die ganzen dummen, unzufriedenen Hater, die entweder mit ihrer Kaufentscheidung nicht zufrieden sind, sich Produkte der Konkurrenz nicht leisten können oder einfach allgemein frustriert sind und im Internet unter dem Deckmantel der Anonymität Streit suchen, weil sie zu feige sind, echte Konfrontationen im echten Leben zu führen. Das sind dann auch die Leute, die jedes Jahr laut werden und meinen "mit Apple geht's den Bach runter", "die Hardware sei von 2010" oder "große Displays hatten wir schon vor Jahren, heuer werden die eh keine Phones verkaufen", etc, etc. Sie liegen zwar jedes Jahr falsch und können sowieso niemanden umstimmen, aber sie maulen eben trotzdem. Weil sie es nicht besser können. Dennoch bleibt festzuhalten: dies ist nur ein Bruchteil der Käuferschicht; sowohl bei Apple, als auch bei Android. Man glaubt nur, es seien so viele, weil sie bei weitem mehr auffallen, als die ganz normalen User. Ist ja überall so. Das Negative merkt man sich, das Positive weit weniger. Nur mal um das klarzustellen! :-) Aber auch von mir zum Abschluss: Gratulation an Apple! :-)
    • Vielen Dank für den Kommentar! Ich sehe das genau so und finde dass es wichtigere Dinge im Leben gibt als z.B. Betriebssysteme o.ä. Ich kaufe mir iPhones weil es mir gefällt und weil es einfach perfekt mit meinem MacBook und meinem iPad zusammenspielt. Aber dass man, nur weil man lieber iPhones (bzw. Android, Windows Phone, Blackberry,...nutzt andere beschimpft finde ich unterste Schublade... Schlussendlich handelt es sich, ganz objektiv gesehen sowohl bei Apple als auch bei Google (und was es sonst noch so gibt) um Unternehmen, die rein darauf ausgerichtet sind Profit zu generieren. Und dass man sich daher derart für ein Unternehmen einsetzt ohne dafür etwas zu bekommen ist wohl für die Mehrheit unverständlich. Wie gesagt: Es gibt VIELE Dinge im Leben die wichtiger sind als solche kindischen Sachen.
  • Apple hat es also mal wieder geschafft. Sie haben wieder alles richtig gemacht, einfach neue Größen angeboten und schon sieht die Konkurrenz wieder alt aus. Da kann man so viel nörgeln wie man will, gestern sagte bspw wieder ein "Mit Apple ist es jetzt sowieso vorbei" - ja, von wegen. Einfach mal neidlos gratulieren.