150px-Apple_logo_black.svg

Gestern Abend hat Apple die Zahlen des 3. Quartals der Öffentlichkeit präsentiert. Zwar ist der Quartalsgewinn um 27 Prozent eingebrochen und der Umsatz um 15 Prozent, aber dennoch konnte die Aktie nachbörslich satte 6,6 Prozent zulegen.
Konkret hat Apple im 3. Quartal 42,4 Milliarden US-Dollar (38,1 Milliarden Euro) umgesetzt und konnte davon 7,8 Milliarden Dollar (7 Milliarden Euro) als Reingewinn verbuchen.

Geringe Erwartungen wurden übertroffen
Obwohl Apple ein anständiges Minus eingefahren hat, wurden die Erwartungen der Analysten dennoch übertroffen. Für den Umsatzrückgang ist nämlich vorrangig das iPhone verantwortlich. Hier konnte Apple lediglich 40,4 Mio. Stück verkaufen, was einem Rückgang von 15 Prozent zum Vorjahresquartal entspricht. Der iPhone-Umsatz ist überhaupt um 23 rückläufig gewesen, da unter den verkauften Geräten viele SE-Modelle waren, welche auf Grund des niedrigeren Preises natürlich auch den Umsatz drücken.

Umgekehrt verhält sich in dieser Hinsicht die iPad-Sparte. Zwar wurden auch hier weniger Tablets abgesetzt (minus 9 Prozent), aber wegen der hohen Preise der iPad Pros konnte der Umsatz um 7 Prozent auf 4,9 Mrd. US-Dollar gesteigert werden.

Auch die Service-Sparte von Apple, wo beispielsweise iTunes, Apple Music, der App Store und Apple Pay dazu gehören, konnte Zuwächse in der Höhe von 19 Prozent verzeichnen. Der Umsatz ist damit auf 6 Mrd. US-Dollar gestiegen.

Weniger glücklich dürfte Apple mit der Mac-Sparte sein. Der Rückgang beträgt hier 13 Prozent beim Umsatz und 11 Prozent bei den verkauften Einheiten. Dennoch konnten 5,2 Mrd. US-Dollar erwirtschaftet werden.

Die Sparte „Sonstiges“, wo unter anderem die Apple Watch und das Apple TV hineinfallen, musste einen Umsatzrückgang von 16 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar hinnehmen.

Für das nächste Quartal werden wieder bessere Zahlen erwartet, da in den letzten Septemberwochen vermutlich schon das neue iPhone verkauft werden wird und somit für höhere Umsätze sorgen wird.

Sorgen braucht sich um Apple aber keiner machen. Der Konzern sitzt auf einem Geldberg von 231,5 Milliarden Dollar, wovon allerdings 90 Prozent steuerschonend im Ausland geparkt sind.

 

QUELLEApple
TEILEN

2 comments

  • Nur zur korrektur. Apple hat kein minus eingefahren sondern noch immer gewinn. Ein rückgang reicht als ausdruck aus.Die zahlen sind noch immer gut.2. quartal ist immer so lala. Im dritten quartal wird gepuscht mit dem iphone womöglich im vierten auch noch.Macs. Altes design neue hardware. Ein notbokk sollte ein paar jahre halten. Wenn jetzt was neues kommt upgraden bestimmt einige.Die apple watch ist kein flop allerdings nicht das masterpiece von apple das alles in den schatten stellt in diesem bereich. Erstmodell muss man nicht haben. Die die es haben, haben es. Wenn ein neues modell kommt könnte die begeisterung dafür wachsen.Tablets verhalten sich gleich wie macs.Klar. Ein SE model erwortschaftet weniger umsatz und weniger gewinn. Hätten sie das nicht würden die zahlen wohl anders aussehen.