15796-12274-160204-Touch-l

Apple hat die Entwicklung der bereits verbauten Touch-ID offensichtlich noch lange nicht abgeschlossen und reicht ein neues Patent ein, welches sicherlich sehr spannend sein dürfte. Man verbindet die neuen 3D Touch-Technologie direkt mit der aktuellen Touch ID-Technologie. Das bedeutet im Umkehrschluss, dass es verschiedene Druckstufen bei der neuen Touch-ID geben könnte. Apple will die Druckstärke der Eingabe dann auch gleich für die weitere Verarbeitung im Betriebssystem verwenden.

Apple gibt als Beispiel an, dass der Nutzer bei einem leichten „Druck“ das Gerät nur entsperrt und bei einem festen Druck das Gerät entsperrt und gleichzeitig noch eine vordefinierte App öffnet. Das könnte dann wirklich Sinn machen bei einer App, die man immer wieder verwendet. Wir würden hier entweder den Browser oder Facebook hinterlegen, da dies die am häufigsten geöffneten Apps auf unserem Smartphone sind.

Was haltet ihr von der Idee?

TEILEN

3 comments