camera

Bei vielen Smartphones geht es in letzter Zeit immer mehr um das Thema „Bilder“ und deren Qualität. Viele Hersteller arbeiten mit hohen Pixel-Anzahlen und mit sehr guten Sensoren, um die Bildqualität zu verbessern. Mehr Pixel bedeutet auch gleichzeitig ein schärferes Bild. Doch Apple hat hier nie sonderlich mitgespielt und sucht immer wieder andere Wege, um das Problem mit den guten Fotos zu lösen. Nun ist ein wirklich interessantes Patent aufgetaucht, welches vielleicht bei den nächsten iPhone-Modellen zum Einsatz kommen könnte.

Apple setzt auf mehrere Bilder
Andere Hersteller setzen auf Pixel und Apple setzt auf mehrere Bilder, die mit einem Bildstabilisator kombiniert werden. So stabilisiert das iPhone das Bild selbst und macht gleichzeitig mehrere Fotos und legt diese übereinander. Durch die Berechnung der Pixel kann man dann ein besseres und vor allem deutlich schärferes Bild berechnen, ohne einen enormen Sensor mit einer hohen Pixeldichte zu verwenden. Weiters kann Apple bei der Entstehung des Bildes noch deutlich mehr Korrekturen vornehmen als bei anderen Smartphones.

TEILEN

5 comments