Nachdem sich der ehemalige Retail-Chef John Browett von Apple im Oktober letzten Jahres „beruflich weiterentwickelt“ hat, ist immer noch kein Nachfolger in Sicht. Zwar ist diese Abteilung offiziell Tim Cook unterstellt, aber der CEO wird wahrscheinlich noch andere Dinge zu haben, als sich ausschließlich um diesen Bereich kümmern zu können.

Eine Quelle des Wall Street Journal ließ jetzt verlauten, dass Apple keinen Mitarbeiter des eigenen Unternehmens für diesen Posten berufen, sondern jemanden von außen haben will. Mit der Suche nach geeigneten Personen wurde das Rekrutierungsunternehmen Egon Zehnder International beauftragt. Es habe zwar schon mehrere Bewerbungsgespräche gegeben, jedoch verlaufe die Suche schleppend und ein endgültiger Kandidat sei noch nicht gefunden. Auf der anderen Seite habe der Chef eines französischen Retailers den Job abgelehnt.

Für Apple wäre es höchst an der Zeit eine geeignete Persönlichkeit für diesen Posten zu finden, da Apple laut den jüngsten Quartalszahlen erstmals seit vier Jahren in diesem Bereich weniger umsetzen konnte. Zudem will Apple in den nächsten Monaten weitere Filialen eröffnen. Wir werden sehen, ob sich Apple zu einem neuen Retail-Chef entscheiden kann.

TEILEN

Ein Kommentar