apple-music-900x506

Eine neue Studie hat nun herausgefunden, dass Apple Music bei den Kunden sehr beliebt zu sein scheint. Die Kündigungsrate ist niedrig und die Nutzungsrate hoch. So sollen rund 80 Prozent aller Nutzer regelmäßig auf den Dienst zurückgreifen. Damit hat Apple eine hohe Quote in diesem Bereich erreicht und kann sich mit den großen Konkurrenten sicherlich messen. Es zeigt auch, dass das Angebot von Apple durchaus passend ist und für viele Kunden nicht zu klein erscheint.

Dennoch hat Apple immer noch Probleme gegen die große Konkurrenz Spotify einen Trumpf in der Hand zu haben. Mittlerweile ist man sogar der Meinung, dass Apple hinter Spotify liegt und nur mit Müh und Not vor den Konkurrenten kommen kann. Spotify selbst spricht von keinen merklichen Veränderungen, die man durch den Start von Apple Music erfahren musste. Dies bedeutet, dass der Markt noch nicht gesättigt ist und es auch Platz für zwei große Anbieter geben könnte.

QUELLEThe Verge
TEILEN

7 comments

  • Apple Music - ein weiterer Mega Fehlgriff und Schrott von Apple. Leider mausert sich Apple immer mehr zum Schrotthändler, die Zeiten wo man was Innovatives, Cooles hatte sind vorbei. Über kurz oder lang wird Apple meiner Meinung nach zu einem weiteren 08/15 Schrotthändler wie die anderen Anbieter. Was die Herren in letzter Zeit Produziert haben ist mehr Frechheit als Neuheit. Als langjähriger Apple Nutzer wird es Zeit nachzurechnen ob es sich weiter lohnt einen Horrorpreis zu zahlen für etwas das es anderswo um die Hälfte billiger gibt noch dazu funktionierend.Langsam aber sicher zeigt das Apple Logo sein wahres Gesicht - einen angebissenen Apfel.....und bald scheint auch der Wurm raus zu schauen ....
  • Also, ich kann mir brim besten Willen nicht vorstellen, dash Apple-Music und Spotify besseroder schlechterq sind. Ich nutze sie beide nicht und habe es vorlãufig auch vor, dies nicht zu ãndern.... Maine Musik lade ich mir im iTunes-Store runter auf mein Gerãt und das war's dann...
  • Wäre iTunes besser zu bedienen, würde ich es mehr nutzen. Aktuell nutze ich Apple Music gar nicht mehr, weil mich iTunes schon so nervt. Und die Android App fehlt auch. Ich hoffe die kommt noch, bevor die Probezeit ausgelaufen ist.
  • Wenn ich sehe, dass bis jetzt kein einziger Euro mit irgendeinem Musikstream verdient wurde, ist nicht für einen einzigen Musikstream auf dieser Welt Platz. Ich behaupte mal, dass die meisten die von Spotify zu Apple Musik wandern, wenn sie abwandern, vorige zahlende Mitglieder bei Spotify waren. Also wenn sie wandern, schmerzt es richtig. Und da es noch keine Android und Windows App gibt, alle Apple Musik Benutzer wahrscheinlich noch im Probemodus sind, kann man noch nicht wirklich was dazu sagen.