Apple-Karten-rcm992x0

Offenbar will Apple seinem Kartendienst „Apple Maps“ ein größeres Facelift verpassen. Appleinsider berichtet nämlich über eine Stellenanzeige des Unternehmens, wo ein „Softwareingenieur mit Schwerpunkt verteilte Systeme und Datenbanken“ gesucht wird. Es werden Kenntnisse in Technologien wie Java, Scala, Kafka oder Zookeeper verlangt.

In der Anzeige heißt es wortwörtlich, dass man für Apple Maps „große Pläne“ habe. Zudem suche man „Software-Ingenieure und Führungspersonen, die cleane, skalierbare und leistungsfähige Daten-Dienste designen und aufbauen können”. Auch Fehler in komplexen Datensystemen sollen erkannt, überwacht und behoben werden können.

Bis erste Ergebnisse sichtbar werden, wird es natürlich noch dauern, jedoch will Apple offensichtlich seinen Kartendienst vor allem unter der Haube verbessern und leistungsfähiger machen.

 

 

ÜBERGiga
QUELLEAppleinsider
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel