c3a9couteurs-monster-beats-studio-dr-dre-530x5303

Heute geht es in der Gerüchteküche heiß her und viele Unternehmen und auch Analysten bewerten das Geschehen rund um Apple und die Firma Beats. Laut neuesten Informationen, soll Apple bereits angeboten haben das Unternehmen für 3,2 Milliarden US-Dollar zu übernehmen und die Verhandlungen sollen bereits nächste Woche fortgeführt werden. Somit ist dies ein konkretes Angebot, welches Apple angeblich ausgesprochen hat und somit würde auch ein Kauf in Frage kommen.

Musik wurde von Apple vernachlässigt
Steve Jobs war immer darauf bedacht, den iTunes Store und auch den Bereich Musik nicht zu vernachlässigen. Nachdem Steve Jobs die Führung abtreten musste, hat man sich stark auf das iPhone und das iPad konzentriert und muss nun mit einer immer größer werdenden Konkurrenz klarkommen.  Aus diesem Grund hat Apple sich sicherlich an Beats gewandt, da diese sowohl Hardware als auch Software für das iPhone oder iPad herstellen. Es wird interessant, wie die Verhandlungen nächste Woche weitergehen werden.

TEILEN

6 comments

  • Es geht mehr um das Preis-Leistungs-Verhältnis. Wenn ein Kopfhörer zb 200 € kostet, sich aber wie ein 60 € Kopfhörer anhört, ist das nicht wirklich zu gebrauchen. Für das gleiche Geld bekommt man einfach besseres. Wie zb die genannten AKG, Sennheiser, Beyerdynamic.
  • Bei den ganzen "beats ist Schrott" Kommentaren, die ich seit den Übernahmegerüchten im Web gelesen habe, bin ich glatt versucht, mich mal selbst von der Qualität dieser Kopfhörer zu überzeugen, denn ich hatte noch nie welche von dieser Marke. Ich bin zwar kein "Audiophiler", wie sich einige Musikexperten gerne bezeichnen, aber ich denke, falls diese Kopfhörer wirklich totaler Mist sind, kenne ich sie schon von guten auseinander^^ Ich werde wohl sowieso keine kaufen, da ich mit meinen vier Jahre alten BT-Minikopfhörern vollends zufrieden bin. Ich höre eigentlich eh nur beim Sport Musik über Kopfhörer und da ist es mir ab wichtigsten, dass die Dinger kein Kabel haben... ;-)
  • Es ist enttäuschend, dass heutzutage solche Beträge für "minderwertiges" gezahlt wird. Ich meine jeder der Mal diese Kopfhörer für den Musikgenuss mit anderen Produkte in dem Preissegment verglichen hat, muss doch verstehen, dass es lachhaft ist. Und was hat Apple mit diesem PSEUDO Mist zu tun? Damit laufen sie doch Gefahr, dass sie herabgestuft werden im Ansehen.