Kaum zu glauben, aber das weiße MacBook, welches letzten Sommer eingestellt worden ist, war bis vor wenigen Tagen für Bildungseinrichtungen immer noch erhältlich. Nun ist es aber endgültig vorbei mit der „weißen Ära“. Um nicht ohne mobilen PC für den wichtigen Education-Bereich dazustehen, hat Apple nun eine angepasste Version des MacBook Air mit 13 Zoll nachgereicht. Wie bei allen Edu-Macs, ist auch dies eine abgespeckte Version. Als Recheneinheit hat man ihm einen Core i5 mit 1,6 GHz (statt 1,7 GHz) und einen Intel HD Graphics 3000-Chip spendiert. Weiters wurde beim RAM und bei der SSD gespart, wo statt 4 GB nur 2 GB bzw. 64 GB statt 128 GB verbaut werden. Dafür ist das MacBook Air auch um 300 US-Dollar billiger als das „normal“ erhältliche Modell und kostet nur 999 US-Dollar. Das Edu-MBA ist nicht über den herkömmlichen Apple Store erhältlich.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel