Apple-Chef_Tim_Cook_muss_mit_Neuheiten_punkten-Konferenz_WWDC-Story-364322_630x356px_15953ae55924dc3c6a4ce3f8b943cbc9__apple_executive_compensation___-_ap-bild_-_27_12_12_-_ap20612_-_vollbil

Gestern haben wir uns noch gefragt, ob neue MacBook Pro- und MacBook Air-Modelle in diesem Jahr erscheinen werden. Nun sieht es danach aus, dass Apple doch eine Keynote in  Planung hat, die schon längst überfällig war. Laut neuesten Informationen der renommierten Plattform „recode“ soll die Veranstaltung am 27. Oktober über die Bühne gehen. Schon einige Zeit wird darüber spekuliert, dass Apple an einem neuartigen Macbook Pro mit einer OLED-Touch-Leiste arbeitet. Diverse Funktionen sollen darüber individuell konfigurierbar sein. Zudem wäre die Ausstattung des MacBook Air mit einem Retina-Display auch schon längst überfällig.

Ansonsten wird noch ein kleines iMac-Update erwartet, welches aber nichts mit Design zu tun haben soll. Hier geht es eher um die inneren Werte des Macs. Vielleicht wird Apple auch an der restlichen Hardware etwas ändern, aber hierzu gibt es noch keine detaillierten Gerüchte. Die Keynote wird direkt in Cupertino stattfinden und ist somit als „kleine Keynote“ einzuordnen.

ÜBERrecode
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel