WWDC 2012

Wir haben die Keynote nun auf uns wirken lassen und haben uns auch eure Kommentare aufmerksam durchgelesen. Viele sehen in der Keynote eine Blamage von Apple und einen Reinfall. Für alle Apple-Fans, die ein iPhone oder einen iMac erwartet haben, war die Keynote natürlich eher enttäuschend. Jedoch war es schon von Anfang an klar, dass Apple das iPhone im Herbst vorstellen wird. Apple ist auch so intelligent, um nicht das gesamte „Pulver“ zu verschießen. Doch nun zur eigentlichen Thematik, der Keynote!

Apple konnte mit dem Macbook Pro Retina neue Maßstäbe für Notebooks setzen und hat damit wieder gezeigt, wie sehr sich Apple an neue Trends hält. Natürlich ist der Preis sehr hoch, doch in unseren Augen durchaus gerechtfertigt. Man bekommt für das Geld die neueste und beste Hardware mit einem Retina-Display, welches noch nie in einem Notebook verbaut worden ist. Natürlich bedeuten fehlendes Laufwerk und Flash-Speicher eine Einschränkung, jedoch hat Apple die Möglichkeit offen gelassen, ein normales Macbook Pro zu erwerben, falls diese Komponenten so wichtig sind.

Im Software-Bereich hat Apple das getan, was sinnvoll war! Man hat die beiden Systeme angenähert und mit sehr coolen Features versehen. Man sollte aber speziell bei iOS 6 bedenken, dass hier noch nicht Schluss sein wird. Erinnert man sich zurück, wird man feststellen, dass Apple erst zur iPhone-Keynote die Katze aus dem Sack gelassen hat, nämlich Siri. Daher hoffen wir, dass es diesmal auch so sein wird und wir mit einer Weiterentwicklung von iOS 6 zur iPhone-Keynote rechnen können.

Natürlich gibt es immer verschiedenen Meinungen – was auch gut ist – jedoch sollte man nicht vergessen, was Apple gestern vorgestellt hat. Vielleicht ist nicht für jeden was dabei, aber von „schlecht“ können wir nicht reden.

Jetzt sind wieder eure Meinungen gefragt!

TEILEN

2 comments

  • Und noch etwas: Ein sogenanntes MacBook Pro sollte immer ein Laufwerk mit sich bringen, denn es heißt ja "Pro" und Professionell geht ohne Laufwerk nicht! Fazit: Apple hätte lieber eine 15Zoll Variante des MacBook Air veröffentlichen sollen!! Ich vermisse Apple unter Steve Jobs.
  • Ich bin schwer enttäuscht von der Vorstellung des sogenannten neuen MacBook Pro mit Retina Display. Denn leider wird das vermeintlich neue Produkt nur differenziert als Oberkategorie angeboten. Daher kann ich die von Apple geforderte Erhöhung des 13"MacBooks um 100€ nicht verstehen, denn diese ist Aufgrund fehlender Mehrleistung nicht gerechtfertigt! Ich möchte ein Retina Display nicht als extra, sondern als Standard!