iphone6-gold-select-2014_GEO_EMEA_LANG_DE

Wenn es nach den Aussagen von Apple geht, sei dem Unternehmen kein Masque Attack-Fall (Klon-Apps) zu Ohren gekommen und man habe auch keinen Kunden gehabt, der sich über solch einen Fall beschwerte. Aus diesem Grund sehe Apple noch keinen Anlass zur Panik, da es angeblich nur eine Randerscheinung gewesen sei. YouTube-Videos und auch andere Beweise zeigen aber deutlich das Gegenteil auf und man muss mit Sicherheit in den nächsten Wochen noch vorsichtig sein. Apple kommentiert dies mit den Worten: „Man solle auf vertrauenswürdige App-Quellen für OS X und iOS setzen.“ und nicht auf dubiose Quellen.

Wird Apple reagieren?
Vielleicht möchte man das Thema jetzt nicht in der Presse hochkochen lassen, deshalb Apple versucht, den Fall sehr schnell zu beschwichtigen und unter den Teppich zu kehren. Wahrscheinlich wird man aber bei den nächsten Updates genau auf diese Fälle achten und diesen eventuell einen Riegel vorschieben.

QUELLEDerStandard
TEILEN

2 comments

  • Hab mir das video dazu angesehen. Wenn bei mir im internet irgendwo eine app beworben wird und die mir gefällt tippe ich drauf und komme in den appstore. Jetzt ist meine frage. Muss man um sich diese art von malware einzufangen ein jailbreak haben? Oder funktioniert das bei allen geräten? Grundsätzlich gilt ja nichts annehmen von unbekannten quellen.