Apple News Österreich Aktien Apple, Info, Schweiz

Apple ist anscheinend wieder auf „Shopping-Tour“ gegangen. Diesmal hat es den amerikanischen Konzern in das wunderschöne Italien verschlagen. Besser gesagt in eine Kleinstadt mit nur 25.000 Einwohner. In Correggio ist die Firma Redmatica zu Hause, die Software für Audiobearbeitung herstellt. Die Softwarefirma hat unter anderem Software sowohl für den Mac als auch Windows-Rechner hergestellt und sich in diesem Bereich spezialisiert.

Jedoch dürfte der Kauf dieser Firma eher eine einfache Geschichte für Apple gewesen sein. Die Firma hat im Jahr einen Umsatz von 100.000 Euro und einen Gewinn von gerade einmal 26.000 Euro. So dürfte der Kaufpreis der Firma nicht gerade hoch gewesen sein. Wie die meisten sicherlich wissen, macht Apple keinen großen Hehl aus Unternehmenskäufe und hält sich hier immer etwas im Hintergrund. Warum Apple diese Firma gekauft hat ist leider noch nicht gänzlich klar. Es wird aber vermutet, dass die Firma Software für das iPad und GarageBand schreiben soll, um das Produkt noch weiter zu entwickeln.

TEILEN

Ein Kommentar