150px-Apple_logo_black.svg

Eigentlich gingen viele Analysten davon aus, dass die schwache Wirtschaft und die verringerte Kaufkraft der Chinesen dazu führt, dass deutlich weniger iPhones verkauft werden als in den letzten Monaten. Doch nun hat eine Auswertung von Fortune ergeben, dass Apple seine Verkäufe sogar steigern konnte und das um mehr als 30 Prozent. So ist das vierte Quartal im Jahr 2015 nicht so schlecht ausgefallen, wie man sich das gedacht hat und aus diesem Grund könnte Apple wirklich einen neuen Verkaufsrekord erreichen. Die Zahlen sind natürlich noch nicht durch harte Fakten bestätigt worden, aber man bekommt einen ersten Eindruck vom Markt und dieser sieht positiv aus.

stat-iphone-china-dez-15

Indien wird meist vergessen
Apple hat wahrscheinlich mit schwachen Verkäufen in China gerechnet und eine Notlösung für höhere Absatzzahlen benötigt. Manche können sich sicherlich noch an die Preissenkungen in Indien erinnern, die Apple kurz nach dem Quartalsbericht für das dritte Quartal bekannt gegeben hat. Hier hat Apple sicherlich versucht, die Verkaufszahlen nochmals nach oben zu treiben, um ein gutes viertes Quartal präsentieren zu können.

QUELLEFortune
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel