3d49f633456633.56ab8e977a637

Es ist beeindruckend (eventuell für manche auch erschreckend) welche Macht und welchen Einfluss Apple eigentlich auf unserem kleinen Planeten hat. Bei der Anhörung des FBI gegen Apple wurde nun nämlich etwas aus dem Nähkästchen geplaudert. Auf die Frage, wie schnell man ein iPhone orten kann und wie schnell Apple normalerweise auf Notfälle reagiert, hat Apple eine sehr überraschende Antwort parat. Beim Absturz der Malaysian Airline Maschine MH370 wurde Apple darum gebeten einen „Ping“ zu erfassen, um die Maschine zu orten. Apple hat binnen einer Stunde reagieren können und sich mit allen wichtigen Netzbetreibern zusammengeschlossen, um das Problem zu lösen.

Leider war kein Signal zu finden, aber Apple hatte binnen weniger Stunden ein Ergebnis vorliegen und konnte den Behörden damit sicherlich sehr behilflich sein. Keiner hätte je gedacht, dass Apple hier auch seine Finger im Spiel hat und wir möchten nicht wissen, bei welchen Situationen noch „die Nummer“ von Apple gewählt wird. Somit zeigt der Konzern sehr deutlich, dass man bei jeder Anfrage um dringliche Hilfe auch bereit ist zu helfen. Dennoch hat man die iPhones der Abgestürzten nicht gehackt oder die Daten ausgewertet. Diesen Umstand sollte das Beispiel sehr klar hervorheben.

QUELLEThe Verge
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel