10131-2192-140810-iPhone_6-Display-l

Das Thema „Displays“ ist für Apple ein sehr Wichtiges und man möchte ungern auf den Rivalen Samsung setzen müssen, um sich mit neuen Displays einzudecken. Aus diesem Grund hat man nun bekannt gegeben, dass das Unternehmen ca. 1,7 Milliarden US-Dollar in die Hand nehmen möchte, um einen Deal mit Japan-Displays abzuschließen. Dieser Deal soll die Firmen hinter dem Verbund stärken und es ermöglichen, ein neues Werk für Apple zu schaffen. Damit sichert sich Apple einen großen Teil der benötigten Displayproduktion.

Man wendet sich von Samsung ab
Blickt man auf die verschiedenen Bemühungen zurück, die Apple in den letzten 2 Jahren unternommen hat, wird es vermutlich darauf hinauslaufen, dass man eine eigene Zulieferkette im Bereich der Displayproduktion aufbauen möchte. Foxconn und auch andere Firmen bauen für Apple Produktionshallen und lassen eigene Produktionslinien aufbauen, nur um dem Konzern aus Cupertino die richtigen Bauteile in der richtigen Menge liefern zu können.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel