apple-retina-imacs

Gestern haben wir darüber berichtet, dass Tim Cook in einem Interview mit TechCrunch verlauten hat lassen, sich um die Mac-Sparte keine Sorgen machen zu müssen. Bereits heute gibt es weitere Informationen zu diesem Thema.

Update für iMacs und MacBook
Wie Bloomberg berichtet, hat Apple ein Update für die iMacs in Planung, welches im nächsten Jahr kommen soll. Allerdings ist nicht von radikalen Umwälzungen auszugehen, sondern lediglich von einem dezenten Update. Demnach sollen die neuen iMacs mit USB C-Schnittstellen ausgestattet werden und auch mit einer neuen AMD-Grafikeinheit ausgestattet werden.
Auch das MacBook soll erneut mit einem kleinen Update versehen werden, welches sich – wenig überraschend – leistungssteigernd auswirken soll.

Standalone TouchBar-Keyboard?
Immer wieder ist in den letzten Wochen davon die Rede, dass Apple an einem Standalone TouchBar-Keyboard entwickelt, um hier ein ähnliches Arbeitsumfeld schaffen zu können, wie es jetzt schon beim MacBook Pro der Fall ist. Ein Release soll aber angeblich davon abhängig sein, wie die TouchBar beim MacBook Pro angenommen wird.

Weitere Informationen sind bis jetzt nicht durchgesickert. Von den „großartigen Desktops“, die Apple angeblich in der Pipeline und von denen Tim Cook gesprochen hat, sind wir allerdings weit entfernt. Vielleicht kann uns der Konzern aber doch wieder einmal überraschen.

ÜBERBloomberg
TEILEN

6 comments