Foxconn Apple Produktion iPhone iPad Macbook

Vor gut einem halben Jahr wurden die Arbeitsbedingungen in den Werken von Apple, sprich Foxconn, sehr stark kritisiert und man musste sich sowohl von Behörden als auch von der Presse schwere Missstände vorwerfen lassen. Sogar eigene Beobachter wurden dann in die verschiedenen Foxconn-Werke geschickt, um die Arbeitsbedingungen genauer unter die Lupe zu nehmen. Nun hat ein FLA-Bericht aber bestätigt, dass sich die Arbeitsbedingungen in den Werken deutlich verbessert haben und man den positiven Trend gutheißt.

Mehr Pausen und schnelle Fortschritte!
Grund für diese anfängliche Freude ist, dass Foxconn nun mehr Pausen zulässt und dadurch das Stressrisiko deutlich verringert. Zudem wurden von den 360 vorgeschlagenen Änderungen von Foxconn bereits über 280 umgesetzt. Dieser Fakt ist deshalb so erstaunlich, da die Frist für die Einhaltung der Änderungen erst im Juli 2013 auslaufen würde. Apple und Foxconn haben tatsächlich Nägel mit Köpfen gemacht und ihre Versprechen gehalten! Wir hoffen, dass die letzten Änderungen auch noch durchgeführt werden und die Bedingungen weiterhin verbessert werden.

Wie findet ihr das Verhalten von Apple und Foxconn?

TEILEN

2 comments