Wenn man sich die Tatsache vor Augen hält, dass Apple bis dato noch keine eigenen Medieninhalte für die User zur Verfügung stellt, hat sich das Bloomberg-Magazin sehr weit aus dem Fenster gelehnt mit der Behauptung, dass Apple der größte Medienkonzern der Welt ist. Betrachtet man dies Situation aber etwas genauer, wird man feststellen, dass Apple tatsächlich mächtiger ist als alle anderen Medienunternehmen.

iTunes steht im Vordergrund!
So kann der größte Medienkonzern in den USA rund 8,2 Milliarden US Dollar mit seinen Medieninhalten verdienen. Apple kann hingegen alleine mit iTunes diesen Wert um rund 300 Million US Dollar übertreffen und liegt bei einer erwirtschafteten Summe von 8,5 Milliarden US Dollar und kann sich damit an die Spitze der Medienkonzerne katapultieren. Natürlich muss man an dieser Stelle noch den Hinweis geben, dass hier alle Umsätze (auch Apps) in die Rechnung einbezogen worden sind.

Die meisten Kundenkonten!
Doch Apple weis noch deutlich mehr über uns als jeder andere Medienkonzern. Durch die Registrierung werden sowohl Bankdaten als auch Kreditkarten-Daten aller User gesammelt die in der freien Wirtschaft Gold wert sind. Weiters kann Apple im Moment auf 430 Millionen! Kundendaten zurückgreifen.

Alles in Allem hat sich Apple mit der Zeit zum größten Medienkonzern hochgearbeitet, die neuen iTunes Stores die vor wenigen Tagen vorgestellt worden sind, tragen natürlich zu einer Erweiterung bei.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel