Tim Cook Apple CEO

Anscheinend will sich Apple bei verschiedenen Musik-Labels und Musikern etwas „einschleimen“ und man trifft die höchsten Mitarbeiter des Unternehmens bei der After-Party der Grammys an. Nun gehen natürlich die Gerüchte umher, wonach dieser Auftritt auch ein strategischer Auftritt sei, der das Ziel haben soll, die letzten Künstler davon zu überzeugen, beim neuen Streaming-Dienst von Apple mit zu machen und die Verträge zu unterzeichnen.

Apple möchte Top-Angebot abliefern
Wie aus sehr gut informierten Quellen zu hören ist, möchte Apple ein wirklich umfangreiches Angebot auf den Markt bringen, welches deutlich besser aufgestellt sein soll, als das Angebot von Spotify. Besonders kleinere Labels wolle man noch unter Vertrag bekommen, um die Vielfalt an Musiktiteln noch zu steigen. Wann genau Apple den Dienst vorstellen wird, ist noch nicht genau bekannt. Es wird aber vermutet, dass es im Herbst sein wird.

QUELLEBillboard
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel