150px-Apple_logo_black.svg

Es ist sehr interessant, dass Apple im Skandal rund um den Steuerhinterziehungsvorwurf der EU so schnell mit einem Dementi reagiert hat. Laut Apple selbst genieße man keine Steuervorteile die zusammen mit der Regierung verhandelt worden sind und man wüsste auch nichts über einen verminderten Steuersatz, den man angeblich abführen müsse. Der Konzern nutze das System in Irland aufgrund der wirtschaftlichen Situation, bewege sich immer im Rahmen der Legalität und man wolle sich nichts zu Schulden kommen lassen.

EU sieht das anders
Die EU sieht das aber komplett anders und will die großen Konzerne dazu bringen, ihre Milliarden an Steuergelder in der EU zu bezahlen und nicht auf Konten im Ausland zu transferieren, um dies zu umgehen. Aus diesem Grund ist nicht nur Apple, sondern auch Starbucks oder auch Amazon im Kreuzfeuer der Steuerermittler. Es wird interessant, wie sich die Angelegenheit weiterentwickeln wird.

QUELLE9to5mac
TEILEN

Ein Kommentar