oppenheimer_hero20110204

Der langjährige Apple-Finanzchef Peter Oppenheimer hat gestern bekannt gegeben, dass er nicht mehr für das Unternehmen tätig sein und in den wohlverdienten Ruhestand gehen wird. Seite 1996 begleitet Oppenheimer das Unternehmen, ist eine feste Größe in der Hierarchie von Apple und war bei jeder Quartalskonferenz auch anwesend, um die Gewinne von Apple zu verkünden. Nun habe er aber genug vom täglichen Geschäft und wolle sich mehr seiner Persönlichkeit widmen. Als Nachfolger hat man Luca Maestri bestimmt, der bereits bei Apple tätig ist und auch mit Oppenheimer zusammenarbeitet.

Kein großer Schlag für Apple
Wie aus Finanzkreisen zu hören ist, war der Abgang von Oppenheimer nicht überraschend, sondern eher schon längst überfällig. Es wurde schon darüber länger spekuliert und nun ist es eingetroffen. Wir sind gespannt, wie sich Luca Maestri als CFO von Apple schlagen wird und ob man auch Veränderungen im Finanzbereich spüren wird.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel