iphone6s-6sp-select-2015

Offensichtlich hat der Druck auf Apple hinsichtlich des „Error 53-Fehlers“ solche Dimensionen erreicht, dass sich sogar der Weltkonzern dazu genötigt gesehen hat, hier rasch einzuschreiten. Fakt ist, dass der Fehler aufgetreten ist, wenn der Touch ID-Sensor nicht durch einen von Apple beauftragten Unternehmen oder von Apple selbst repariert worden ist. Der Grund dafür war die Verwendung von Bauteilen, die Apple nicht zertifiziert hatte. Dadurch wurden die Geräte nach dem Update auf iOS 9.2.1 unbrauchbar und dies verärgerte natürlich viele Nutzer.

Apple hat sich nun öffentlich dafür entschuldigt und hat angegeben, dass man nun ein Software-Update bereitstellt (eine neue Version von iOS 9.2.1), welches den Fehler wieder behebt (Support-Dokument) und das iPhone entsperrt. Zu beachten ist, dass das iPhone zwar wieder verwendbar ist, Touch ID aber nach wir vor nicht funktioniert. Damit auch der Fingerabdrucksensor wieder funktioniert, wird betroffenen iPhone-Besitzern nichts anderes übrig bleiben, als sich zu einen zertifizierten Apple-Händler zu begeben. Sollten allerdings bereits Reparaturgebühren bezahlt worden sein, werden diese rückerstattet werden.

QUELLEAppleinsider
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel