Iconfinder_0009_Shape-240

Das Jahr 2014 hat gerade erst begonnen und die Aktienkurse von Apple, Google und Amazon schwanken jetzt schon stark im Wind der bevorstehenden Quartalskonferenzen. Kurz vor den wichtigen Bekanntmachungen hat sich Fortune nun mit einer Einschätzung für dieses Jahr gemeldet. Die Experten prognostizieren ein gutes Jahr für Apple und rechnen damit, dass die Aktie um rund 60 Prozent steigen könnte. Dadurch wäre man in der Lage die Marke von 800 US-Dollar pro Aktie zu durchbrechen. Andere Analysen gehen davon aus, dass Apple wahrscheinlich an der Marke von 700 US-Dollar pro Aktie kratzen wird und dies schon das Maximum in diesem Jahr darstellen wird. Betrachtet man aber die anderen Unternehmen wie Google sehen die Einschätzungen eher „mager“ aus. Lediglich ein Wachstum von 11 Prozent sehen die Experten von Fortune auf Google zukommen.

Aktie von Apple dennoch riskant
Wer nun zur Bank laufen will, um sich Apple-Aktien zu besorgen, sollte hier etwas vorsichtig sein. Zwar sind die Prognosen von Apple nicht schlecht, aber genau diese Prognosen hängen mit den Verkaufszahlen und den veröffentlichten Produkten zusammen. Stellt Apple in diesem Jahr kein ordentliches iPhone und ein Gadget vor, sieht die Situation schon wieder komplett anders aus. Auch die Quartalszahlen für das Weihnachtsgeschäft sind ausschlaggebend für den Erfolg in diesem Jahr.

TEILEN

Ein Kommentar

  • Letztes Jahr kam das iPhone 5, es wurde zerrissen von den Kritikern, extrem anfällig, das Schwarze wurde hundertfach ausgetauscht, wie kann man nur einen neuen Anschluss machen, da passt das alte Zubehör doch nicht mehr....und sie feierten Rekorde. Das 5S ist genau das gleiche Handy, Fingerdingens und eine 1/1000 Sekunde schneller. iOS 7 würde vernichtend erwähnt. Es beschweren sich so viele darüber. Design nicht schön usw. Und sie feiern wieder Rekorde. Kommt dieses Jahr wahrscheinlich ein größeres Update, kommt noch zusätzlich ein größeres Display raus, explodieren die Verkaufszahlen. Solange es nicht gerade 1000 € mit Vertrag kostet.