150px-Apple_logo_black.svg

Wie jedes Jahr kurz vor Weihnachten nimmt man wieder die Zulieferbetriebe von Apple unter die Lupe und muss feststellen, dass die Arbeitsbedingungen wieder schlechter geworden sind. In diesem Fall hat sich ein Reporter im Rahmen einer BBC-Doku beim Zulieferer Pegatron (iPhone 6) eingeschleust und berichtet über die schlechten Arbeitsbedingungen. Durch die Weihnachtszeit läuft die Produktion auf Hochtouren. Die Arbeiter sehen ausgelaugt und müde aus und arbeiten laut dem Reporter in einem sehr strengen Schichtplan.

(Video-Direktlink)

Natürlich kann Apple damit argumentieren, dass in der Weihnachtszeit etwas mehr los ist, aber dennoch sollte Apple darauf achten, seine gemachten Versprechungen in Bezug auf die vielfach kritisierten Arbeitsbedingungen nicht zu brechen. Das Unternehmen hat in diesem Zusammenhang überraschend schnell reagiert und betont, dass es kaum ein anderes Unternehmen gebe, welches so viel für seine Arbeiter unternehmen würde. Trotzdem ist sich Apple darüber im Klaren, dass noch viel Arbeit in dieser Hinsicht bevor steht.

TEILEN

2 comments