Apple-Watch

Die Gerüchteküche hat seit der Veröffentlichung der Apple Watch wieder ein neues Thema, welches immer wieder aufgegriffen wird. Diesmal sollen Informationen direkt von Samsung durchgesickert sein, wonach das Unternehmen zusammen mit LG für die Produktion der neuen OLED-Displays der Apple Watch 2 zuständig sind. Die Konzerne arbeiten daran, die Displays mit einer gleichen Auflösung und ähnlicher Beschaffenheit produzieren, um hier eine einheitliche Qualität zu liefern. Dennoch soll die Bauweise der Displays sich deutlich von den jetzigen unterscheiden.

Dünner und dann mehr Platz
Anscheinend sollen die neuen Displays deutlich dünner ausfallen als die Displays, die jetzt im Einsatz sind. Auch die Lesbarkeit im direkten Sonnenlicht soll verbessert werden. Zudem sollen auch die anderen Bauteile nach Möglichkeit verkleinert werden. Dadurch kann im Inneren wieder mehr Platz für den Akku geschaffen werden und somit könnte die Akkulaufzeit der Apple Watch wieder um ein paar Stunden gesteigert werden und dies wäre natürlich wieder ein guter Schritt in die richtige Richtung.

QUELLEGforGames
TEILEN

Ein Kommentar

  • Das User Interface der Apple Watch gehört drastisch überarbeitet. Es ist verwirrend. Es bringt auch wenig dieses digital Crown zu verbauen: man nutzt letztendlich den Finger am Screen (auch wenn er etwas verdeckt). Den langen Button rechts verbindet man übrigens intuitiv eher mit dem home Button und nicht einem 'freunde' Knopf. Das user Interface und die Kopfbedeckung sollte mehr dem iPhone entsprechen. So wie die Uhr jetzt ist, bringt sie kaum einen mehr-Wert. Wir lieben sie, weil sie von Apple ist, aber brauchen tut sie eigentlich keiner.