Eigentlich sollte man davon ausgehen, dass die Apple-Aktie nach diesem Produktfeuerwerk wie ein Pfeil durch die Decke schießt. Doch war genau das Gegenteil der Fall und die Aktie fiel um immerhin 3 Prozentpunkte. Der größte Verfall der Aktie war direkt nach dem Beginn der Keynote und bei der Präsentation des iPad 4 und es iPad mini mitzuverfolgen. Die Aktionäre sind nämlich der Meinung, dass das iPad mini die Marge und auch den Verkauf des iPads verringern wird. Auch die Innovationen im Bereich der mobilen Devices sind ausgeblieben.

Keine Verkaufszahlen!
Apple konnte zwar große Erfolge im Bereich der Tablets feiern, dennoch wurden keine konkreten Zahlen von Apple veröffentlicht. Auch die iPhone-Verkaufszahlen wurden nicht konkret genannt. Nicht einmal das MacBook Pro Retina oder der neue iMac konnte zu einem Kursanstieg führen. Nun wird mit Sehnsucht die Quartals-Konferenz erwartet, die heute am späten Abend über die Bühne gehen wird. Normalerweise dürfte Apple hier wirklich gute Zahlen präsentieren können und die Aktie müsste wieder steigen – außer die Erwartungen der Aktionäre und Börsianer liegen wieder utopisch hoch.

TEILEN

Ein Kommentar