150px-Apple_logo_black.svg

Nachdem die Prognosen in China nicht gerade gut ausgefallen sind, haben viele Technik-Unternehmen sehr große Verluste an der Börse hinnehmen müssen. Tim Cook hat mit einer kurzen und sehr knackigen Mail versucht den Verfall seiner Aktie so schnell es geht zu stoppen und hat dem Unternehme Milliardenverluste erspart. Doch hat sich die Aktie in den letzten Tagen einfach nicht mehr aus dem Tief erholen können und viele Anleger fragen sich nun, wie es mit der Aktie weitergehen wird und wie sich der Markt entwickelt. Analysten haben das Thema beleuchtet und sind der Meinung, dass Apple Ende des Jahres wieder seinen Höchststand von 130 US-Dollar pro Aktie erreichen kann.

iPhone 6S ist entscheidend
Sollte Apple zur Keynote am 9. September neben den obligatorischen neuen iPhones wirklich ein neues AppleTV präsentieren, kann dies schon zu einem enormen Kurssprung führen und nachdem die Verkaufszahlen in China laut Tim Cook stabil sind, dürfte dies nochmals dazu führen, dass die Aktionäre wieder in Apple vertrauen. Auch die zuletzt positiv bewerteten Verkaufszahlen der Apple Watch dürften dazu beitragen. Momentan liegt die Aktie bei ca. 110-US Dollar, aber dies sollte sich laut den Experten in den nächsten Monaten wieder ändern.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel