apple-stock-price

Die Veröffentlichung der Quartalszahlen hat dafür gesorgt, dass Apple mit seiner Aktie eine ordentliche Steigerung verbuchen konnte. Jetzt wurde vor wenigen Tagen ein neuer Höchststand erreicht. Vorgestern wurde die Apple-Aktie nämlich mit knapp über 113 US-Dollar pro Wertpapier gehandelt. Damit kann Apple an den Erfolg aus dem Jahre 2012 anschließen. Somit hat auch der Gesamtwert aller Aktien einen neuen Höchststand erreicht. Sie sind nun insgesamt unglaubliche 663 Mrd. US-Dollar (529 Mrd. Euro) wert, was aktuell mehr ist, als Amazon und Google zusammen.

apple-market-cap1

Das iPhone 6 (Plus) lässt somit die Kassen klingeln, denn die Apple-Smartphones sind für ca. die Hälfte des Umsatzes von Apple verantwortlich. Aber nicht die Führung von Apple darf sich über die positive Entwicklung ihrer Aktie freuen, sondern auch die Aktionäre. Pro Aktie hat Apple nämlich am Donnerstag 0,47 US-Dollar ausgeschüttet. Dies ist nicht zuletzt auf den Druck von Großaktionär Carl Icahn zurückzuführen, der bekanntlich darauf besteht, dass Apple seine Barmittelbestände abbaut (derzeit ca. 160 Mrd. US-Dollar) und an die Aktionäre weitergibt. Icahn befindet die Apple-Aktie zudem für unterbewertet und hält einen Wert von 203 US-Dollar pro Aktie für realistisch.

 

TEILEN

Ein Kommentar

  • Da Problem an der Sache ist, dass Wirtschaft und Börse nur ewiges Wachstum kennen. Das heisst, wenn die Aktie demnächst fällt und auf ihren letzten alten Stand zurückgeht, werden die Eiterpickel des Casinokapitalismus den Untergang des Unternehmens befürchten.