Wie sicherlich alle von euch schon wissen, wird Apple im Jahr 2013 einige seiner Produktionsstätten wieder in die USA verlegen. Dadurch wird einerseits die heimische Wirtschaft und auch der Arbeitsmarkt belebt. Laut ersten Einschätzungen wird die Finanzspritze von gut 100 Millionen US-Dollar 200 Menschen einen Arbeitsplatz bescheren. Sollte dies noch weiter ausgebaut werden, gehen Analysten davon aus, dass Apple alleine in der Endfertigung von Produkten gut 1000 Mitarbeiter beschäftigen könnte. Dadurch würde Apple einen sehr wichtigen Schritt gehen um die momentan auftretenden Schwierigkeiten in der Produktion in den Griff zu bekommen.

Wird man weiter mit Foxconn arbeiten?
Genau diese Fragen haben sich sehr viele Marktforscher gestellt. Sollte Apple tatsächlich den Schritt wagen und auf einen Endfertiger wie Foxconn verzichten, wäre dies das erste Anzeichen dafür, dass Apple seine Produktion wieder selbst übernehmen möchte. Damit würde man dem Beispiel von Samsung folgen. Hier werden ca. 90 Prozent der Produkte über interne Produktionslinien gefertigt. Einerseits hat man deutlich mehr Einfluss auf die Produktion und kann Produkte auch geheim halten. Wir dürfen also sehr gespannt sein.

TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel