14.03.03-Gartner-1

Apple konnte sich im Jahr 2012 noch im Tabletbereich behaupten und einen Marktanteil von 52 Prozent für sich gewinnen. Dies hat sich im letzten Jahr nun (erwartungsgemäß) verändert und Apple musste die Führung auch hier an Android abgeben. Die Android-Sparte konnte seine Verkaufszahlen sogar mehr als verdoppeln und liegt nun unangefochten an der Spitze. Zwar konnte Apple auch deutlich mehr Tablets absetzen, aber es reicht einfach nicht aus, um gegen die Übermacht von Android anzukommen. Laut neuesten Berechnungen soll Android in diesem Jahr die Marke von 200 Millionen verkauften Geräten knacken und Apple könnte vielleicht die Marke von 100 Millionen Geräten ankratzen, aber nicht überschreiten.

Ist Apple in Bedrängnis?
Nach Ansicht vieler Analysten sagen diese Statistiken eher wenig über den Umsatz der einzelnen Produkte aus. Nimmt man beispielsweise das Amazon Kindle Fire, verdient Amazon mit dem Verkauf der Hardware fast gar nichts, sondern nur mit den dahinter gelegten Diensten oder Angeboten. Apple hingegen verdient mit jedem Gerät gleich doppelt und kann sowohl beim Kaufpreis als auch beim genutzten Inhalt mitverdienen. Somit sehen viele Analysten Apple nicht im Hintertreffen, sondern die Situation als stabil an.

TEILEN

4 comments