Wie es scheint hat die Hacker-Gemeinde eine neue Methode entdeckt, um ahnungslose iPhone-User hinters Licht zu führen. Es wird im Moment im Web ein iMessage-Client für Windows angeboten, welcher verspricht, den Apple-Dienst auch auf dem heimischen Windows-Rechner zu betreiben. Doch genau hier liegt der Haken an der Geschichte: Es ist NICHT möglich den Dienst von Apple mit einem Client unter Windows zu betreiben. Egal was angeboten wird, der Client sollte auf keinem Fall auf dem Rechner installiert werden.

Daten werden abgegriffen!
Doch des geht noch einen Tick dreister. Die Betrüger fordern den Nutzer nach der Installation auf, seine Apple-ID und das dazugehörige Passwort einzugeben. Sollte dies der User machen, hat der Haker kompletten Zugriff auf das iTunes-Konto und kann sogar die damit verknüpfen Kreditkarten-Daten einsehen. Sollte einer unserer Leser auf diese Masche hereingefallen sein, empfehlen wir die sofortige Änderung des Passwortes und eine zusätzliche Kontrolle der Bankverbindungen oder Kreditkartenabrechnungen. Wie Apple auf diese Masche reagieren wird, ist leider noch nicht klar. Wir bleiben weiterhin am Ball.

TEILEN

9 comments