telekom-a1-logo-3

Laut neuesten Erhebungen sind die Nutzerzahlen der heimischen Telekom (A1) deutlich zurück gegangen. Rund 300.000 Kunden haben A1 den Rücken gekehrt, um zu einem anderen Unternehmen zu wechseln. Das ist natürlich nicht ohne Grund passiert. Die Erhöhung der Service-Pauschalen und die Einführung neuer Tariferhöhungen hat hier viel dazu beigetragen, die Nutzer zu vertreiben. Auch die Internetsparte leidet unter den erhöhten Preisen, die man nun für eine LTE-Leitung verlangt. Laut dem Web-Standart ist ein guter Teil zu „3“ gewechselt.

Wie geht es weiter?
A1 wird seine Tarifstruktur wahrscheinlich vorläufig beibehalten und auch dementsprechend hohe Preise für zusätzliche Dienstleistungen veranschlagen. Das Unternehmen setzt hier auf das Qualitätsargument im Vergleich zur Konkurrenz. Die Zeiten werden aber (für alle) nicht leichter, da im Frühjahr die ersten virtuellen Netzbetreiber (zB Hofer u. UPC) an den Start gehen und den Preisdruck sicherlich erhöhen werden.

Wer von euch ist von A1 zu einem anderen Netzbetreiber gewechselt?

QUELLEDer Standard
TEILEN

28 comments

  • Ich habe letztes Jahr A1 Internet+TV gekündigt weil ich einfach nur 75% der bezahlten Internet Bandbreite hatte. In den 2 Jahren die ich dabei wahr habe ich sicher 1 Monat Ausfallzeit gehabt. Mein A1 Handy Vertrag habe ich jetzt gekündigt. Ich brauche ein neues Handy da mein altes nicht mehr funktioniert. Ich habe bei A1 geschaut was ich bekommen. Ich möchte gern das Iphone 6, das kostet mit 16 gb bei Apple ohne Vertrag 699 Euro. Als bestand kunde müsste ich 199 Euro anzahlen und dann weitere 24 Monate 20 Euro im Monat (Teilzahlung) bezahlen. Eine Frechheit wie ich finde, mit der "MyNext Entgelt" (19,90 Euro) verlangt A1 genau das gleiche für das Handy wie Apple selber + 2 Jahre Vertragsbindung und A1 Branding auf dem Handy. Ich habe mich umgeschaut und habe mir ein Iphone 6 16gb bei T-mobile bestellt. Da bezahle weniger im Monat und bekomme das gleiche Handy + 6 Monate netflix Gutschein + JUHU (nach 1 Jahr ein neues Handy zum neu anmelde preis). Ich bezahle jetzt 30 Euro im Monat (Normal 40, zahle 10 Euro wegen Kombi Bonus).
  • Also meine erkenntnis bis jetzt ist die, dass egal bei welchem betreiber kunden unzufrieden sind und genauso zufriedene kunden vorhanden sind. Und das es überall funkfreie ecken gibt. Vor ungefähr 5 jahren am wörthersee in der wohnung einer bekannten bzw. auch am balkon spielte mein gerät verrückt. Von kein netz bis netzsuche, empfang gut und schlecht war alles zu sehen. Bei meinem schwager geht in der wohnung auch nicjts vin t-mobile. Am balkon ist es etwas besser. Gut letzter größerer ort vor der grenze. Wenn ich da mein roaming aktiviert hätte hätte ich öfters italienisches netz. Aber obs es daran liegt oder an der konstruktion des gebäudes kann ich so nicht sagen. Für mich ist das bei der wohnungswahl unter anderem auch ein kriterium dass ich bernünftigen empfang in dem gebiet habe und auch das gebäude die funkwellen durchlässt. Bei der freundin am balkon seh ich in nicht so unweiter ferne einen funkmast.
  • Bin einer davon, nur weil das ein Abzockerverein ist ohne ende, der nicht mal Kunden die seit ewigkeiten dabei sind auch nur einen mm entgegenkommen. Allein die Simlock verarsche ist gewaltig > Entsperren eines Uraltgerätes 150 Euro, weil keine Rechnung vorhanden ist?? Nebenbei den Tarif erhöht...brrr beschwerde briefe ohne ende, ausser die kalte schulter zeigen war da kein entgegenkommen...konsequenz > i geh zu 3
  • Gut zu wissen. Bei der freundin dürfte es im wohnblock auch gut funktionieren. Bei mir im haus hab ich eher bedenken das das funksignal gebremst wird. Kann man bei den routern eigentlich eine zusätzliche antenne anbringen? Dann würde ich die nach draußen legen.
  • 834€ das ist heftig. Also wie du sagst 799 bei apple. Bei t-mobile mit vertag und neu anmeldung bzw vertragsverlängerung und tarifwechsel mit dem juhu zeigs da bei voller anzahlung glaub ich um 680€ wenn ich mich nicht täusche. Also da ist der tarif und kein aufschlag fürs handy dabei. Leider kann ich noch nicht verlängern. Aber mit bonuspunkten mehr zahlen als vertragsfrei im laden? Absolut no go. Die frage ist ob bei a1 auch der simlock entfernt ist. Ich glaub seit 2013 sind die iphones von t-mobile ohne simlock.
  • @riddik. Was hast du? Eine homnetlösung oder einen stick? Meine idee wäre ja die homenet lösung und einen kleinen 3g wlan-router von alcatell hätte ich für unterwegs auch noch wo ich dann die simkarte reinhauen kann. Dann brauch ich nicht so ein großes teil mitnehmen. Wie siehts bei dir mit dem datenverbrauch aus? Bleibt am ende des monats noch was übrig?
    • Ich habe MyHomeNet Light - mit der HomeNet Light Box (dem Würfel). Von den 20 Mbit bekomme ich manchmal 17 raus - zu Stoßzeiten max. 10 Mbit - wenn es mal richtig schleppt sind es so um die 4 Mbit. Mit den 40 GB komme ich gut aus- ich bin kein Filmedownloader oder so ich nutze das Netz zum Arbeiten an Websites, Recherche und so Kram. Der "Würfel" (auch Router!) ist OK - läuft bestens ohne Probleme. Hat sogar einen Akku damit kann man ihn ohne Stromanschluß eine Zeit lang betreiben. Bei mir in der Gegend derzeit das einzige was sinnvoll läuft komischerweise. A1 geht gar nicht, 3 ist eine Katastrophe . Thats all :-)
  • Also ich hab mir von 3 Hui Internet zusätzlich zu meinem A1 Festnetz Internet genommen, da die Qualität bei A1 extrem nachgelassen hat! Bin seit 2 Jahren mit dem Support im Kontakt und die Spasten finden den Fehler nicht! Wenn es Funktioniert bekomm im 4mbit ansonsten hab ich Pings von 3000-4000ms! Da geht nix mehr! Mobiles I-net von 3 fahr ich im Moment mit 50Mbit! Ein weiterer Punkt, den ich bei A1 gerade diese Woche mit Erstaunen sehen musste! Wollte aufs iPhone 6 mit 64GB Upgraden! Verlangen die doch tatsächlich 834 Euro mit 1500 Mobilpoints eingelöst und 24 Monate Bindung bei einem Tarif von 39,90! Das ist lachhaft! Das iPhone kostet Bei Apple "nur" 799!
  • Es wäre mal interessant wenn fernab der erfahrungen jemand mal neutral mobiles internet testen würde. Also sticks und die wlan router. Und das ganze mit speedtests in verschiedenen regionen. Ich hab den eindruck dass die mobilen daten schneller weg sind als einem lieb ist. Und für 21 mbit zahlen wenn ich in meinem gebiet nur 5 mbit rausbekomme. Da müsste fairerweise anteilig geld zurückfließen. Weil ich kann ja auch sagen maximal 100 mbit. Und lache dann darüber weil doet wo das gerät verwendet wird nur 5 mbit drin sind.
  • Also ich muss sagen das a1 auf jeden fall das bessere netz hat, kosten sind aber schon übertrieben. Ich hab auch zurzeit 3 aber werd es auf jedenfall kündigen, Orange hat von der Preisleitung her gepasst aber ist ja leider Geschichte...
  • Um mal eins auf den punkt zu bringen. Ist jetzt nicht nur bei mobilfunkbetreibern so. Sondern generell. Die sind nicht an unserem wohlergehen interessiert sondern am gewinn. Schenken tun sie uns unterm strich alle nichts. Und klar werden gewisse gebiete noch ausgebaut.
  • @riddick. Danke gür den tipp. Ich kann nur von meinen erfahrungen sprechen. Seit 2005 t-mobile kunde mehr als zufrieden. Wobei bei ich sagen muss der empfang bei der freundin zuhause an der italienischen grenze ist besser wie in den vororten von velden am wörthersee. Zumindest bei mir zuhause ist das haus wohl gegen funkstrahlung resistent.
    • Ich bin auch seit zig Jahren T Mobile Kunde. Lediglich meinen Internet Zugang habe ich erst seit heuer. Im großen und Ganzen passt aber alles so halbwegs. Und Halsabschneider sind sowieso alle Provider :-) Seit der Fusion Orange/3 machen sie sowieso alle was sie wollen. Und wenn was nicht geht bekommt man kurz und schmerzlos mitgeteilt das sie eben auch nichts machen können, ist halt so :-)
  • A1 hatte ich noch für´s Festnetz. Nachdem die Geschwindigkeit im Festnetz nur noch mit 3-4MBit / 0,2-0,5MBit herum dümpelte, alle Augenblicke das Modem neu gestartet werden musste weil es sich entweder komplett aufhing oder Mail mit google plötzlich fehlerhafte Anmeldedaten meldete (nach einem Naustart des Modems war dieser Effekt dann wieder weg, habe ich nicht mehr eingesehen dafür 33€ imMonat zu bezahlen. Mit UPC habe ich 75MBit / 8MBit und der Spass kostet gerade mal 27€. A1 Mobilnetz hatte ich nie. Zu viele schlechte Meinungen dazu gehört,
  • Das ist mal ein interessantes thema. Ich bin mobilfunktechnisch t-mobile austria kunde. Bis dato hatte ich es nicht für notwendig gehalten mir zuhause internet zuzulegen da ich eh den ganzen tag vorm pc sitze in der arbeit und das internet nutzen kann wie ich es brauche. Hat jemand von euch mit my homenet von t-mobile erfahrungen? Jetzt nicht unbedingt wien oder graz wo ein lte-netz schon vorhanden ist sondern eher im ländlichen raum? Sind die 40-60 gb reichend die schnell laufen? Danach auf 256 kibits? Mit onlinerabatt und kombibonzs kostes mich 22€ und ein paar cent. Ich brauch keinen techniker für den anschluss. Bei umzug nehm ich mein gerät mit und ändere meine rechnungsadresse. Allerdings hab ich beim iphone 21 mbits von t-mobile und hab letztens mal einen speedtest gemacht. Im haus nicht mal 5 mbits und vorm haus 19 mbits im download. Wäre mal neugierig um eine kaufentscheidung zu treffen. Und mag mich da nicht grad davon überzeugen lassen wo jemand für sein geld redet.
    • Also mein Bruder hat das homenet. Sogar noch ohne Beschränkung. Er wohnt auch leicht ländlich, bringt sber die volle bandbreite was er gekauft hat rüber. Bei der version mit den bestimmten Downloadmengen ist nach verbrauch Schluss. Außer sie haben es jetzt schon wieder geändert. Bei ei einem Arbeitskollegen ist es so.
  • Für diejenigen die es Interessiert: 3 ist im Raume Wels/Wels Land - Linz/Linz Land teilweise NICHT zu empfehlen! In manchen Gebieten NULL Empfang, der Support und das behandeln von Kunden ist eine bodenlose Frechheit! Ich habe 2 Jahre lang 2 Handyverträge bezahlen müssen ohne je ein einziges mal damit Telefonieren zu können von zuhause aus! Obwohl mir im Shop zugesagt wurde man könne innerhalb von 5 Tagen alles Rückgängig machen war dies dann doch nicht der Fall und ich musste zahlen. Trotz Anwalt, trotz RTR usw. Also bitte Finger weg von 3. Hinzu kommt das der Internet Speed von 3 ein Witz ist. Man verkauft einem teilweise 21Mbit Verträge obwohl sie wissen das sie maximal 10Mbit zur Verfügung stellen können! So war es zumindest bei mir- tatsächlich aber muss man froh sein wenn man 2 Mbit zusammen bekommt. 3 ist das schlimmste was einem passieren kann. ALLE meine Freunde,Verwandten, bekannten und Geschäftspartner sind mittlerweile weg von dort! Vorsicht ist auch geboten bei einem Wechsel zb. zu T-Mobile oder anderen Providern. Wie mir ein Techniker von T-Mobile mitteilte hat mein Wechsel mit dem Internet von 3 zu T-Mobile NICHTS gebracht da in meinem Gebiet T-Mobile das Netz von 3 mitbenutzt! Somit habe ich denselben Dreck wie vorher, nur das ich unter anderem Namen mehr zahle! Mittlerweile hat T-Mobile zwar aufgerüstet und betreibt in meinem Gebiet offensichtlich eigene Netze - vor einem halbe Jahr jedoch war der Zustand eine Katastrophe! 21Mbit Internetzugang - max. 2 Mbit Speed tatsächlich. Mittlerweile habe ich wenigstens so im die 10 Mbit im Schnitt aber immer noch weit weg von den 21 Mbit die ich zahle. Naja und 3 ist noch viel schlimmer! Ach ja, A1 geht in meinem Gebiet zb. gar nicht :-)
  • Bin auch A1. Ich werde kaum wechseln, weil ich immer noch glaube, dass A1 über ganz Österreich gesehen, den besten Empfang hat. Bei uns in Währung ist leider der mobile Empfang nicht sehr gut. Ich frage mich, ob man testen kann, wie der Empfang anderer Betreiber ist? Internet via Festnetz ist OK, auch TV mit zwei Geräten.
  • habe schon vor 2 Jahren zu one bzw. 3 gewechselt, da das Service von A1 schon lange nicht mehr stimmt! A1 und deren Mitarbeiter sind sich dessen nicht bewusst das Telekommunikation Dienstleistung und Verantwortung bedeutet. Stattdessen wird die Beamtenmentaliät hochgehalten!
  • Wegen der erhohung der preise hab ich tarif gewechselt. Hatte 10gb internet aber 60 € waren mir zuviel. A1 hat mir ein lächerliches angebot von 5€ gemacht, verärgert hab ich dann gewechselt. Jetzt habe ich drei gb, und das reicht mir nicht. Blöd gelaufen. Falls jemand so ein tarif hat würde ich den übernehmen - bitte melden.
  • Ich bin selbst bei A1 und habe vor einem halben Jahr von 3 gewechselt. Gab mehrere Gründe: das Netz von 3 fand ich nicht gut, in Wien in 2. Bezirk in einem Wohnhaus nicht mal Empfang zu haben ist traurig, weiters hatte A1 einen guten Tarif passend zu dem, was ich wollte und ich bin sowohl bei Festnetz- als auch bei Mobil-Produkten mit A1 und dessen Netz und Service sehr zufrieden! Ich bin mit meiner Wahl sehr zufrieden und würde jederzeit wieder zu A1 gehen. Und wenn man ehrlich sind "so" viel billiger sind die anderen Netzbetreiber auch nicht...
  • Habe vor etlichen Jahren von Orange zu A1 gewechselt und bin bis dato äußerst zufrieden. Ok, man zahlt etwas mehr als wo anders, aber ich finde die Qualität ist durchaus rechtfertigend. Saß einmal direkt neben nem Kumpel, damals noch mit Samsung Galaxy S4, er mim Galaxy S2... Ich A1, er Drei. Haben dann nen Speedtest gemacht, zur selben Zeit, am selben Server. Er: 1 Mbit, ich: 21 Mbit. Also von daher... ich bleibe bei A1, denn das schlechte Netz von Orange/Drei waren der Hauptgrund für den Wechsel und zu der rosa Fraktion bringen mich keine 10 Pferde.
  • Schön wäre es, wenn wenigstens Qualität vorhanden wäre. Habe 2 Freunde, die beide von A1 weggehen werden, da Datenverbindungen langsam sind oder gar nicht mehr funktionieren. Das war schon mal viel besser. Viel schlimmer ist, dass es irgendwie keine günstigen und keine guten Anbieter mehr gibt. Das Netz von "3" ist auch nicht so berauschend.