telekom-a1-logo-3

Eigentlich sollte ein Netzbetreiber in Österreich froh sein, dass ein Kunde seinen Vertrag ohne zu murren beim Netzbetreiber verlängert und weiterhin Kunde bleibt. Nun hat sich A1 aber gedacht, dass man hier auch noch etwas mehr Geld herausschlagen kann und den Kunden unserer Ansicht nach „abzockt“. Laut ersten Facebook-Postings auf der offiziellen A1-Seite wird davon gesprochen, dass man 19,90 Euro berappen muss, wenn man seine MobilPoints einlöst, um eventuell ein neues Smartphone zu kaufen, oder einen bestehenden Vertrag zu verlängern. A1 rechtfertigt diese Pauschale damit, dass das Unternehmen mit den neuen Smartphones deutlich mehr Aufwand in der Softwareaktualisierung und in die Wartung der Geräte steckt. Viele Konsumenten sehen dies aber sehr fragwürdig.

1389953885478-test

A1 versucht jetzt Geld zu verdienen
Früher war der Preiskampf im mobilen Segment in Österreich sehr stark und man hat Servicepauschalen, Smartphones und auch andere Dinge kostenlos zu Verfügung gestellt bekommen. Das Verschenken von solchen Paketen ist bei A1 nun vorbei und viele Beobachter gehen davon aus, dass die Preissteigerungen noch weiter vorangehen werden und dass man nun auch bald für jeden kleinen „Furz“ bei A1 blechen darf. Auf Facebook hat man der Servicepauschale für Vertragsverlängerungen auf jeden Fall schon den Krieg erklärt.

TEILEN

12 comments

  • Schonmal überlegt wie verwöhnt wir alle in Österreich sind im Vergleich zu Europa? Wir wollen alle die teueresten Handys, den besten Empfang/Netzabdeckung und am besten gratis?! Meine Miete wurde wieder erhöht - heule ich deshalb? Mietkosten habe ich jeden Monat zu begleichen. Ich akzeptiere es. Ich rege mich auch ständig auf wenn der Spritpreis steigt - aber auch hier sind wir im Europavergleich die eher günstigen. Ich bin seit 8 Jahren A1 Kunde, habe nie Probleme gehabt. Ich bezahle lieber ein paar Euro mehr für ein Unternehmen welches mir TOP Qualität bietet.
    • Wie sehr ich solche Äpfel mit Birnen Vergleiche immer liebe... Zitat: Ich rege mich auch ständig auf wenn der Spritpreis steigt – aber auch hier sind wir im Europavergleich die eher günstigen. Schon mal darüber nachgedacht, dass andere europäische Länder dafür keine Maut haben, oder dass das Auto in der Anschaffung günstiger ist, weil die Steuern beim Kauf niedriger sind, oder dass das Auto in der Erhaltung günstiger ist, weil die Versicherungskosten im Vergleich zu Österreich viel kleiner sind. Bevor man solche Vergleiche zieht, sollte man immer auch die sonstigen Rahmenbedingungen kennen um die Angelegenheit als GANZES zu betrachten, bevor man sich eine Sache raus pickt und auf diese verweist. Den selben Fehler macht oft auch die Politik mit ihrem "copy & past" Versuchen: "Ah, Land XY schneidet beim PISA-Test besser ab als wir. Was haben die da für ein Schulsystem, okay sollten wir übernehmen". Das ein Schulsystem aber mit der Gesellschaft und der Kultur wächst und sich entwickelt, dass übersieht man geflissentlich und wundert sich dann, warum es in die Hose geht... Alle Mobilfunkunternehmen klagen über gestiegene Kosten usw. Aber, es ist trotzdem auffällig, dass diese "Preisanpassungen" erst passieren, nachdem es in Österreich nur mehr 3 anstelle von 4 Anbietern gibt. Weiters muss noch "Luft nach oben" da sein, da komischerweise alle Anbieter in den Jahresberichten schwarze Zahlen schreiben. Also, bevor du rumläufst, alle Teuerungen akzeptierst und "Leute zum überlegen" animierst, mach dich selbst erst mal schlau und hinterfrag Zahlen ein wenig mehr als dir die Werbung oder Geschäftsführer in der Werbung sagen...
  • Oh ja, Ich hab mich vor längerem entschieden meinen Vertrag bei A1 zu machen und die etwas höheren Kosten in Kauf genommen. Aber was da jetzt abgeht ist wirklich eine Frotzelei. Die sollen nur wieder eine irgendwas gebühr einführen, damit ich vorzeitig aus dem Vertrag aussteigen kann... Wäre mir nur recht.
  • A1 hat vielleicht das beste Netz in Österreich, aber gut ist es auch nicht. LTE gibt es immerhin nur in den Landeshauptstädten plus Wiener Neustadt und Wels soweit ich weiß. Und dort nicht einmal überall. In vielen Teilen der Stadt Salzburg gibt es auch kein LTE. In Deutschland gibt es 4G immerhin fast flächendeckend. Mir ist schon klar dass sie es ausbauen werden. Ich persönlich bin nicht mehr Künde von A1, ich hab jetzt einen irgendeinen Business Tarif von T-Mobile.
  • Was schreibt ihr da "für einen "Furz blechen" seit ihr eine Redaktion oder ein haufen Proleten? Bitte sachlicher bleiben! Über gute alte Zeiten reden und sich selbst bei diversen Artikeln davon entfernen. Überlässt solche Wortwahlen den Kommentaren und schaut darauf, dass die guten alten Zeiten bei Macmania wieder einkehren.
      • Wenn ich bei A1 arbeiten würde, dann würde ich mich mehr über die falschen Aussagen im Artikel aufregen. Geld für Vertragverlängerung? Stimmt nicht, dafür gibts bei A1 Gutschriften keine Gebühren. Es geht um den Hardwarebezug. Muss ich ja nicht bei A1 beziehen, mach ich auch nicht. Bei Macmania gibts drei Arten von Artikel: Platzfüller (die wichtige News innerhalb von 1-2 Tagen ins unbeachtete Nirwana verschieben), schlecht recherchierte und gut abgeschriebene. Der einzige Grund warum ich noch Leser bin, weils eine österreichische Seite ist und ich das schätze. Genau darum bin ich auch seit 11 Jahren Kunde bei A1.