telekom-a1-logo-3

Offenbar gibt es beim größten Netzbetreiber in Österreich Probleme mit Apple. A1 hat nun nämlich bekannt gegeben, dass man sich von Apple und den Verträgen getrennt habe und keine aktuellen Verkaufsverträge mehr bestehen. Zwar will A1 weiterhin iPhones und iPads verkaufen, aber nicht mehr direkt von Apple beziehen. Grund dafür sind die strikten Auflagen des Unternehmens, die A1 nicht mehr erfüllen möchte, oder vielleicht sogar nicht erfüllen kann. Für den Endkunden bedeutet dies, dass man im Moment sehr schwer an ein iPhone bei A1 herankommen wird.

Knebelverträge von Apple, aber Stammkunden bleiben
A1 befindet sich im Moment in einer Zwickmühle! Die Stammkunden von A1 sind treue Weggefährten des iPhones und wollen nicht auf ein anderes System umsteigen. Durch die schlechte Verfügbarkeit kann der Nachschub nicht mehr garantiert werden und es könnte dazu kommen, dass die iPhone-Fans einfach abwandern. Dadurch könnte großer Schaden für A1 entstehen. Apple selbst sieht das Thema wahrscheinlich nicht so haarig, da A1 sicherlich einer der kleineren Kunden ist. Wir werden sehen, wer schlussendlich nachgeben wird.

TEILEN

2 comments

  • A1 macht genug Gewinn, das Problem besteht darin das die Smartphones vor allem Apple iPhones immer teurer werden, und die Kunden natürlich zurück schrecken soviel Geld auszugeben. Die meisten haben einfach keine 700 EUR Bar auf die Kralle darum lässt man sich auf diese Verträge ein. Ich kaufe mein iPhone immer freigschaltet direkt bei Apple oder bei einem Store. Apple verlangt auch fürs Freischalten des iPhones seitens A1 Gebühren diese natürlich dem Kunden weitergegegen werden, dies hinterlässt bei uns Endkunden natürlich einen sehr bitteren Geschmack.
    • wo du recht hast, hast du recht. hab auch immer verträge abgeschlossen. das werd ich aber in zukunft ändern und meine geräte freigeschaltet beim händler ordern. allerdings muss apple mitn 6er iPhone schon was außerordentliches zaubern, denn sonst geh ich zurück zu android. bin zwar überzeugt von den apple-phones (bestes gesamtpaket an hard-software), allerdings muss ich schon überzeugt werden um nicht ein halb so teures nexus zu kaufen