Bildschirmfoto 2016-01-15 um 08.07.14

Wir haben gestern einen Artikel über A1 und die Tarif-Welt in Österreich veröffentlicht und mussten feststellen, dass einige LeserInnen der Meinung sind, dass unser Artikel nicht der Wahrheit entspricht. Aus diesem Grund haben wir uns einmal ein paar gängige Tarife von A1 und auch anderen Mobilfunkbetreibern ausgesucht und diese miteinander verglichen. Wir haben bewusst eine Tarif für Smartphones zum Vergleich verwendet, der auch über ein gutes Datenvolumen verfügt, damit der Vergleich auch für den Anwendungsbereich passend ist.

Bildschirmfoto 2016-01-15 um 08.00.47

Wenn man sich die Tabelle jetzt etwas genauer ansieht, kann man rasch feststellen, dass A1 den teuersten Tarif von allen Mobilfunkbetreibern führt und auch nicht das „Beste-Angebot“ dafür abgibt. Speziell im Roaming-Bereich sind die anderen Hersteller weit voraus. Zwar kann DREI mit einer niedrigen LTE-Rate nicht unbedingt punkten, aber wer benötigt auf dem Smartphone 150Mbit/s oder mehr. Wir sind mit unseren 30 Mbit/s schon sehr zufrieden. Weiters wird das Datenvolumen bei A1 nach dem Verbrauch von 6 GB komplett abgedreht und man muss ein Zusatzpaket erwerben – bei Drei oder T-Mobile ist dies nicht der Fall – hier wird man gedrosselt.

Somit möchten wir unsere Aussage über die großen Preissprünge bei A1 nur nochmals untermauern und müssen aber auch an dieser Stelle sagen, dass Sondertarife (in Verbindung mit TV oder auch Festnetz) hier nicht berücksichtig worden sind, da dies die Aufstellung verfälschen würde.

TEILEN

12 comments

  • Noch so ein schlecht recherchierter Bericht und ich werde eure App unwiederruflich löschen! Langsam vermute ich, dass die gleichen Journalisten, die diesen Bericht geschrieben haben, auch bei Österreichs "Qualitätszeitung" Nummer eins tätig sind ?
  • Was kann ich noch zu t-mbile sagen. Kommt halt drauf an wo man ist bzw. wie viele geräte in der funkzelle sind. Oder auch wie das haus abgeschirmt ist. Mein elternhaus ist in einem lte gebiet. Aber die hütte schirmt mehr als gut ab.
  • phil: Mit drei hab ich keine erfahrung. Aber t-mobile zu viele billigkunden Auch kleinvieh macht mißt. Ich bin angenehm überrascht, das bei t-mobile in eine kaff kte funktioniert wo ich es mir nie gedacht hätte. Was mich stört, dass sie jedem mobilfunker in ihr netz lassen.
  • redaktion: ist das ein alter oder ein aktueller tarif von t-mobile der auch gerade noch beworben wird Die smartphonetarife von t-mobile werden nicht mehr gedrosselt und langsammer. Cut off heißt das wort. Es wird abgedreht nach verbrauch der 6 gb. Ich selbst hab den turbo mit 4gb und spreche aus erfahrung was das abdrehen des internets betrifft. :
  • Liebe Macmania Redakteure – ihre Seite ist toll was Applebezogene Berichte betrifft – ihr solltet vielleicht aber auch dabei bleiben. Der Tarif von „3“ hat zwar 300 Min. ins und im EU Ausland aber keine Roaming-SMS und/oder Roaming-MBs. Außerdem hat der Tarif keine inkludierte MMS in Österreich. Das Selbe gilt auch für den Tarif für T-Mobile – keine Roaming MBs und keine MMS in Österreich – aus diesem Grund ist ein direkter Vergleich mit dem „A1“ Tarif nicht möglich, weil bei dem „A1“ Tarif die Auslandseinheiten 50/50/50 sind mehr oder wenig doppelt – ein Mal ins Ausland 50Min/50SMS/50MB und ein zweites Mal im EU-Roaming 50Min/50SMS/50MB. Eine Korrektur der Tariftabelle und der Schlussfolgerungen wäre nicht schlecht.