youth-active-jump-happy-40815-large

Es wäre ein wirklich großer Schritt in die richtige Richtung, was das Roaming in der EU betrifft. Laut einem neuen Beschluss der EU-Kommission soll das Roaming spätestens ab Juni 2017 für einen Zeitraum von 90 Tagen komplett fallen. Laut den Plänen, soll es in diesen 90 Tagen möglich sein, in jedem Land der EU kostenlose Dienste zu genießen. Besser gesagt, die Dienste in Anspruch zu nehmen, ohne „Mehrkosten“ zu produzieren.

Was bedeutet „keine Mehrkosten“?
Hat man beispielsweise in Österreich eine Flat-Rate für Telefonie kann man diese Flat-Rate auch in der EU nutzen und das in den besagten 90 Tagen. Überschreitet man dieses Limit, werden regulierte „Mehrkosten“ auf jeden Minute, SMS oder MB berechnet. Die Kommission ist sich aber auch bewusst, dass das System ausgenutzt werden kann. So erwartet man mindestens alle 30 Tage eine Einwahl im Heimnetz, um nicht 3 Monate durchgehen im Ausland sein zu dürfen.

Genauere Sicherheitsmechanismen müssen noch ausgearbeitet werden, aber die Rahmenbedingungen für diesen Vorschlag sehen schon einmal sehr gut aus und könnten tatsächlich 2017 in Kraft treten. Natürlich muss dieser Vorschlag noch mit den einzelnen EU-Staaten und der EU-Telekom-Regulierungsbehörde besprochen werden.

QUELLEDer Standard
TEILEN

Es gibt noch keine Kommentare für diesen Artikel