Bildschirmfoto 2015-08-04 um 07.31.41

Das Rätsel rund um die hervorstehende Kamera des iPhone 6S und iPhone 6S Plus könnte nun endlich gelöst sein. Aus chinesischen Zulieferkreisen sind nun 3D-Modelle des kommende iPhones aufgetaucht und hier gibt es keinen Hinweis darauf, dass die Kamera aus dem Gehäuse stehen wird. Die Kamera ist hier als kleiner Ring im Gehäuse eingezeichnet worden und das wiederum könnte bedeuten, dass Apple es geschafft hat, die Linse komplett in das Gehäuse zu versenken.

Kaufgrund für viele Kunden
Sollte Apple es wirklich schaffen die Kamera zu versenken, werden sicherlich einige Kunden nun beim iPhone 6S oder iPhone 6S Plus zugreifen, da die glatte Rückseite für viele Nutzer ein wichtiger Kaufgrund ist. Vor allem bleibt man an dem Überstand der Linse nicht mehr so einfach hängen und das iPhone liegt flach auf dem Tisch auf. Es wird interessant, ob sich die Gerüchte bewahrheiten werden und ob die Skizzen den Tatsachen entsprechen.

QUELLE9to5mac
TEILEN

5 comments