dreilogo2k

Wir haben schon einige Male über die Netzzusammenführung von Orange und „3“ berichtet. Dahingehend gibt es gute Nachrichten, nachdem es in den letzten Monaten teilweise massive Kritik an der Netzqualität gegeben hat. In einer Aussendung, die gestern veröffentlicht wurde, berichtet „3“-Chef Jan Trionow darüber, das die Mobilfunknetze nun fertig zusammengeführt seien. Zusätzlich wird das 3-Netz in den kommenden Monaten noch weiter ausgebaut werden. Konkret heißt das, dass sich die Sendestationen um 50 Prozent erhöhen werden. Des Weiteren wird das Netz um die vierte Mobilfunkgeneration LTE erweitert werden. Bis Jahresende 2014 ist eine LTE-Netzabdeckung von über 50 Prozent geplant – Zitat:

Derzeit errichten wir für unsere Kunden eines der modernsten und leistungsfähigsten Netze der Welt, das 2015 mit 98 Prozent Bevölkerungsabdeckung 2G (GSM/GPRS), 3G (UMTS/HSPA) und 4G (LTE) zur Verfügung stellen wird. Dank der hervorragenden 3G-Frequenzausstattung, die wir seit dem Zusammenschluss der beiden Betreiber haben, können wir unseren Kunden auch heute schon ein Netz mit deutlich mehr Kapazität anbieten.“

Auch die Geschäfte laufen nicht schlecht
Offensichtlich machen sich die Synergieeffekte durch die Übernahme von Orange langsam bemerkbar, denn für das Geschäftsjahr 2013 kann „3“ gute Zahlen vermelden. Den Umsatz erhöhte Drei inklusive der Übernahme 2013 im Jahresabstand um 106 Prozent auf 745 Mio. Euro. Der operative Gewinn (EBITDA) stieg um 264 Prozent auf 182 Mio. Euro an. Der Betriebsgewinn (EBIT) erreichte 2013 rund 106 Mio. Euro (2012: 16 Mio. Euro). Für Jan Trionow haben sich damit „die Erwartungen in die Orange-Übernahme erfüllt“. Schließlich konnte auch die Kundenbasis netto um weitere 214.000 Kunden oder 7 Prozent erhöht werden. Insgesamt hat „3“ laut eigenen Angaben nun über 3,428 Mio. Kunden.

 

TEILEN

2 comments

  • Wie war das nochmal, Tarife müssen erhöht werden, weil es den Netzbetreibern so schlecht geht? Jaja, alle die das in früheren Beiträgen behauptet haben, sollten doch eher mal einen Blick in die Bilanzen der Unternehmen werfen.
  • Nach Zusammenführung als ex Orange Kunde muss sagen dass es ein bisschen besseres empfang in Wien ist aber drotzdem bei mir zu haus (21.Bezirk, Hannemanngasse/Ocwirkgasse) bei iPhone 5S nur ein Punkt... Es gibt viele Orte in Wien ohne Netzabdeckung.... Sie schaffen niedermal gute 3G und schon reden über LTE...