iphone-6-concept-nowhereelse-and-martin-hajek-003

Es ist wohl eine sehr kuriose Nachricht, über die wir jetzt berichten, aber wie es scheint, soll es im Jahr 2017 kein iPhone 7S mehr geben, sondern ein komplett anderes Produkt und eine andere Produktbezeichnung soll den Platz des iPhones einnehmen. Aus diesem Grund soll Apple auch in diesem Jahr nur ein kleines „ReDesign“ des iPhone 6S auf den Markt bringen, um die Forschungskapazitäten komplett auf das Jahr 2017 zu bündeln. Dies ist sicherlich ein ernstzunehmendes Gerücht, welches aber noch ein paar Lücken aufweist. Es ist immer noch unklar, warum Apple diesen Schritt wagt und warum wir im Jahr 2017 kein neues iPhone 7S mehr erwarten können.

Es soll gleich ein iPhone 8 werden
Die Gerüchteküche berichtet davon, dass Apple gleich ein iPhone 8 oder nur noch ein „iPhone“ auf den Markt bringen, möchte welches mit neuen Technologien nur so vollgestopft sein soll. Man geht von einer kompletten Reduktion aus und der Homebutton an der Vorderseite des Gerätes soll komplett verschwinden. Auch das Laden soll endlich über Induktion funktionieren und nicht nur über das normale Kabel. Kamera und Display sollen auch komplette überarbeitet werden und beim Design sollen neue Maßstäbe gesetzt werden. Dies klingt alles nach viel Arbeit, die sicherlich über Jahre vollzogen werden muss.

Das neue Betriebssystem
Auch im Bereich des neuen iOS soll sich dementsprechend viel ändern, weshalb auch bei der Software in diesem Jahr nur wenige Änderungen vorgenommen werden sollen. Offiziell feiert iOS noch nicht seinen 10., sondern erst seinen 9. Geburtstag. Damit könnte Apple auch rechtfertigen, dass erst im nächsten Jahr die große Software-Änderung ansteht. Hier könnte Apple dann auch ein komplett neues Design einführen, welches wieder von Jonathan Ive stammt.

QUELLEFortune
TEILEN

4 comments