iOS Apps

Das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu und viele Trendforscher im Bereich der Technik beschäftigen sich damit, was der Kunde wohl im nächsten Jahr „cool“ finden wird. Der Netzwerk-Ausrüster Ericsson hat dazu eine Umfrage gestartet, wo auf der ganzen Welt insgesamt 10.000 Smartphone-Besitzer nach ihren Wünschen befragt wurden. Daraus haben sich 10 Trends herauskristallisiert, wovon wir euch die TOP 5 vorstellen wollen:

1. Alltags-Apps:
Das Telefonieren mit dem Smartphone tritt immer mehr in den Hintergrund. Diverse Apps sind inzwischen einer der wichtigsten Bestandteile der täglichen Kommunikation und sie versorgen uns auch mit Information. Vor allem jene Apps, die den Alltag erleichtern, sind auf dem Vormarsch. Dazu zählen beispielsweise Shopping- oder Restaurant-Apps. Aber auch Verkehrs-Apps werden laut der Umfrage immer wichtiger.

2. Der Körper ist das neue Passwort:
Apple hat mit Touch ID wohl auf das richtige Pferd gesetzt. Viele User können sich offenbar vorstellen, künftig mehr mit Biometrie-Funktionen zu arbeiten, um damit die Eingabe des Passworts zu umgehen. Immerhin 62 Prozent hätten nichts dagegen, den Lock-Screen mittels Fingerprint zu entsperren und immerhin die Hälfte wäre dazu bereit, damit auch Einkäufe im Internet durchzuführen.

3. Fitness-Trend:
Der Wunsch nach tragbaren Gadgets, welche die Körperfunktionen aufzeichnen und auswerten ist hoch. 59 % aller Befragten wollen ein Armband, das den Schlafzyklus und auch die tägliche Bewegung überwacht und 56 % können sich einen Ring vorstellen, der dasselbe in Bezug auf den Herzschlag macht. Hingegen nur 40 Prozent wollen, dass dies mit dem Smartphone passiert.

4. Internet – immer und überall:
Egal ob zu Hause, am Arbeitsplatz, oder in der U-Bahn – Internet soll es überall geben und das natürlich mit der erforderlichen Geschwindigkeit. Vor allem in ländlichen Gebieten wird das sicherlich eine Herausforderung sein, wobei hier Österreich sicherlich nicht schlecht aufgestellt ist.

5. Smartphones reduzieren die digitale Kluft:
Dadurch, dass auch in Schwellenländern wie zB Indien oder Indonesien zunehmend die Möglichkeit besteht, günstige Smartphones zu kaufen, wird es der dortigen Bevölkerung ermöglicht, Zugang zum Internet zu erhalten. Somit können Unterschiede in der Internetnutzung (im Vergleich zur westlichen Welt) abgefedert werden, da nicht mehr zwingend ein teurer Laptop oder PC dafür nötig ist.

TEILEN

4 comments