Apple iTV , Apple TV Designstudie

Wie gewöhnlich überschlagen sich vor einer WWDC die Ereignisse und viele Prognosen, Vermutungen und Gerüchte werden in die Welt gesetzt.

Diese jüngste Prognose kommt von Jefferies & Company Analyst Peter Misek, der offensichtlich davon überzeugt ist, dass am Montag ein Fernseher von Apple für rund 1.250 US-Dollar vorgestellt werden wird. Der Preis erscheint ihm nicht zu hoch, da er vermutet, dass Apple Kooperationen mit Kabel-Anbietern eingegangen ist, die das TV-Gerät eventuell subventuionieren könnten.

Misek behauptet in seinem Forschungs-Papier außerdem, dass Foxconn bereits die Produktion des Fernsehens begonnen hat, und dass der Verkauf in der zweiten Jahreshälfte 2012 starten wird. Er macht weiter geltend, dass Mobilfunkbetreiber wie AT & T, Verizon, Rogers, Deutsche Telekom und France Telecom das „iPanel“ bereits in in ihren Laboren testen.

Wir tun uns momentan etwas schwer diesen Aussagen glauben zu schenken. Aber vielleicht wird das „iPanel“ am Montag Abend wirklich das „one more thing“, das Tim Cook aus den Hut zaubern wird.

Was mit ihr dazu? Nutzt Peter Misek diw WWDC dazu, um die Aufmerksamkeit auf sich zu lenken, oder steckt wirklich etwas dahinter?

TEILEN

Ein Kommentar