Home Blog

0 139

70517714eff1347e7160d20035691df0e665fb5a_xlarge

Apple hat gestern über ein Apple Support-Dokument bekannt gegeben, dass es bei „bestimmten USB-C-Ladekabeln von Apple, die bis Juni 2015 mit MacBook-Computern ausgeliefert wurden, es aufgrund eines Konstruktionsfehlers zu Problemen kommen kann.“ Hier kann es beim Ladevorgang vorkommen, dass das MacBook unter Umständen nur sporadisch oder überhaupt nicht geladen wird.

Wie erkenne ich, ob ich betroffen bin?
Hier gibt Apple an, dass auf den betroffenen Kabeln „Designed by Apple in California. Assembled in China.“ aufgedruckt ist. Bei den optimierten Kabeln hingegen ist nach diesem Text eine Seriennummer aufgedruckt (siehe Abbildungen unterhalb).

USB-C-Kabel

Um an ein neues Kabel zu kommen, muss in Österreich entweder der Apple Support kontaktiert, oder ein autorisierter Apple Service Provider (zB McShark) aufgesucht werden. Zudem wird die Seriennummer des MacBooks benötigt. Die Aktion läuft übrigens bis zum 8. Juni 2018.

1 394

Apple watch hermes

Nachdem Apple nach wie vor keine Verkaufszahlen zur Apple Watch veröffentlichen will, wird immer wieder darüber spekuliert, ob die Smartwatch nicht die Erwartungen des Konzerns erfüllt. Schon viele Analysten und Marktforscher haben sich an einer Einschätzung der Lage versucht, dennoch ist die Bandbreite der Ergebnisse immer noch recht hoch. Dies hat zur Folge, dass Meldungen über eine Rabattaktion der Apple Watch bei diversen Händlern wie zB Gravis und Otto zu unterschiedlichen Interpretationen führen. Immerhin kostet beispielsweise die Apple Watch Sport bei Gravis 70 Euro weniger und die Apple Watch (42 mm) mit Milanaise-Armband statt 799,99 nur 699,99 Euro.

Neues Modell oder Ladenhüter?
Bist jetzt ist nicht klar, ob Apple auf der Keynote Mitte März ein neues bzw. überarbeitetes Apple Watch-Modell präsentieren. Es gibt zwar Gerüchte darüber, wonach dies passieren soll bzw. ein S-Modell vorgestellt werden könnte, aber es kommt auch nach wie vor eine Vorstellung der Apple Watch 2 im Herbst zusammen mit dem iPhone 7 in Frage.

Deshalb gibt es nun die eine Seite, die davon spricht, dass Apple bald ein neues Modell im Sortiment haben wird und deshalb Rabatte auf die „alten“ Geräte gewährt werden. Auf der anderen Seite könnte die Lage aber auch so interpretiert werden, dass die Smartwatch von Apple einfach ein Ladenhüter ist und die Händler mit solchen Aktionen versuchen, die Uhr an den Mann oder die Frau zu bringen.

Was glaubt ihr?

 

1 609

iphone_4_zoll_video

Der 15. März gilt als Datum für die kommende Keynote praktisch als fix. Hier will Apple angeblich das neue 4-Zoll-iPhone (iPhone 5SE) und das iPad Air 3 der Öffentlichkeit präsentieren. In Erfahrung gebracht hat dies der äußerst gut in Apple-Kreisen vernetzte Journalist Mark Gurman von 9to5mac. Gestern am späteren Abend hat er mit einer weiteren interessanten Informationen aufhorchen lassen: Der Verkaufsstart der beiden neuen Geräte soll bereits am Freitag, den 18. März erfolgen.

Keine Vorbestellungen, sondern gleich Verkaufsstart
In der Vergangenheit hat Apple bei vielen neuen Produkten nach der Vorstellung zunächst einen Zeitraum von ein paar Wochen (oder sogar länger) für Vorbestellungen eingeräumt. Dies soll aber beim iPhone 5SE und iPad Air 3 nicht der Fall sein, da laut den Quellen von Gurman die Produktion bereits im Jänner begonnen hat und somit genügend Geräte zur Verfügung stehen sollten. Ob Apple die Produkte weltweit gleichzeitig zur Verfügung stellt, oder die Auslieferung staffelt ist derzeit noch nicht bekannt.

 

12 682

Bildschirmfoto 2016-02-03 um 07.24.17

Dass mittlerweile fast jedes Smartphone Ähnlichkeiten mit dem iPhone 6 hat, ist eigentlich kein Wunder. Apple gibt in diesem Bereich oft den Ton an und das Design wird einfach gerne als Inspiration genutzt. Nun gehen aber Gerüchte die Runde, wonach Apple keine großen Designveränderungen am iPhone 7 vornehmen möchte und dies empört immer mehr Apple-Fans. Man möchte kein iPhone 7 haben, welches so aussieht, als sei es schon einige Zeit auf dem Markt und möglicher Weise dann auch noch mit dem iPhone 6 bzw. 6S verwechselt wird.

Verkaufszahlen würden nach unten gehen
Wenn Apple wirklich ein iPhone 7 mit einem ähnlichen Design wie beim iPhone 6/6S auf den Markt bringen würde, wäre dies für die Marke und auch für Apple selbst nicht förderlich. Das Unternehmen würde damit für den Kunden kein Unterscheidungsmerkmal schaffen, welches ja immer so wichtig ist – Beispiel neue Farbe beim iPhone 6S oder iPhone 6S Plus. Der Kunde wartet gerade auf diese Unterscheidungsmerkmale und auf ein neues Design, damit man auch von Weiten erkennt, dass man ein neues iPhone besitzt.

Was haltet ihr davon?

0 138

glueckliche-gesichter-der

Apple Music und auch Spotify haben dem Streaming-Urgestein Pandora ordentlich zugesetzt. Im Moment sieht die Situation so aus, dass das Unternehmen mit fast 20 Millionen US-Dollar Verlust im letzten Quartal nicht gerade gut dasteht und neuesten Gerüchten zufolge einen Käufer sucht. Einer dieser möglichen Käufer könnte wohl Apple oder auch Spotify sein, um seinen Marktanteil weiter auszubauen. Apple könnte binnen weniger Monate dann zum größten Streaming-Dienst in den USA heranwachsen und seine Nutzerzahl verdoppeln. Mit dem Kauf von Pandora wäre man dann wahrscheinlich auch größer als Spotify und damit auch der größte Streaming-Anbieter der Welt.

Im Moment zählt der Dienst rund 80 Millionen Nutzer und kann einen Umsatz von 1,1 Milliarden US-Dollar verbuchen. Dies ist aber nicht genug, um das Kerngeschäft am Leben zu erhalten und der Dienst hat in diesem Jahr einen Verlust von fast 170 Millionen US-Dollar hinnehmen müssen. Für Apple wahrscheinlich aber kein Grund, hier nicht doch möglicher Weise zuzuschlagen.

3 1015

ios93

Wie es scheint arbeitet Apple nicht nur an neuen Features unter iOS 9.3, sondern auch an der Stabilität des Systems auf allen Endgeräten. Wir haben selbst schon die neueste Version von iOS 9.3 installiert und sind bis jetzt von der Leistung ziemlich begeistert. Diese Begeisterung teilen auch viele iPhone 5 und iPhone 6-Nutzer und sind der Meinung, dass Apple hier wirklich gute Arbeit geleistet hat und auch Modelle wie das iPhone 4S merklich schneller geworden sind. Vermutlich wird iOS 9.3 wahrscheinlich die letzte Version für die iPhone 4S-Reihe werden und das könnte vor allem ein Grund sein, warum Apple jetzt so darauf achtet, dass die Geräte noch gut funktionieren.

Weiters wird auch die Akkulaufzeit unter iOS 9.3 etwas geschont und wir kommen etwas länger damit mit unserem Akku aus. Vielleicht wird Apple iOS 9.3 als finale Version der „iOS 9.X“-Serie sehen, um sich im Frühling und Sommer schon wieder auf iOS 10 zu stürzen.

Wer von euch hat iOS 9.3 schon installiert und wie sind eure Erafhrungen?